Knappe Heimniederlage gegen Bad Aibling

Wasserburger Basketballer mit Bayernliga-Premiere - Lorenzo holt 30 Punkte

image_pdfimage_print

Herren BasketDie erste Herrenmannschaft des TSV Wasserburg konnte ihre Bayernliga-Premiere nicht erfolgreich gestalten: Gegen den Bezirksoberliga-Meister TuS Bad Aibling und dessen überragenden Neuzugang Aaron Tinsley (34 Punkte) musste man eine 76:82 (41:42)-Niederlage einstecken. Wasserburg (weißes Dress) zeigte eine sehr ordentliche Mannschaftsleistung angeführt von Lorenzo Griffin mit 30 Punkten. Kenan Biberovic und Christopher Sardgon holten jeweils 13 Zähler, Andreas Brown zehn und Alex Fuchs acht Punkte.

„Wir haben verloren, besonders weil wir unsere Systeme besser laufen müssen und uns speziell in der Bayernliga keine Viertel leisten können, in denen wir nicht mit voller Konzentration und Intensität auftreten“, meinte Trainerin Wanda Guyton am Ende. „Aber wir dürfen den Kopf nicht hängen lassen, da dieses nur das erste von 22 Saisonspielen ist.“

 

Die Innstädter erwischten einen schwachen Start in die Partie, besonders weil Lorenzo Griffin schon nach knapp einer Minute mit dem zweiten Foul auf die Bank musste. Wasserburgs Dreh- und Angelpunkt der letzten Spielzeiten wurde schmerzlich vermisst, als Aibling eine 24:16-Führung etablierte. Mit Griffin lief es dann gleich besser: Der Aufbauspieler erzielte danach 15 von 25 Wasserburger Punkten im zweiten Viertel, und begeisterte mit spektakulären Moves und einigen Dreiern. Zum Pausenpfiff war alles war wieder offen, auch weil die Wasserburger wesentlich aggressiver verteidigten (41:42).

Danach ging es hin und her, wie in den vergangenen Duellen der beiden Teams. Die Guyton-Truppe ging sogar zwischenzeitlich in Führung (56:53), lag aber zu Beginn des Schlussabschnitts wieder knapp hinten. In den letzten vier Minuten zogen die Gäste allerdings davon: Zwei etwas hastige Fehlwürfe und ein Ballverlust der Wasserburger wurden gnadenlos ausgenützt, einen Acht-Punkte-Rückstand in der Schlussminute wettzumachen war der Gastgeber dann nicht mehr in der Lage.

Fazit: Erneut ein packendes Duell der Bezirksoberliga-Spitzenteams des Vorjahres, und wiederum hatte Bad Aibling die Nase am Ende vorne.

Die ersten Bayernliga-Punkte sollen dann am nächsten Wochenende geholt werden: Die Herren empfangen am Samstag um 18.45 Uhr den TuS Holzkirchen in der Badriahalle. Diese haben sie im letzten Jahr liebgewonnen und hoffen natürlich, dass dort die Erfolgsserie weiter ausgebaut werden kann.

Foto: Andi Brei

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.