Klarer Erfolg gegen Großwallstadt

Basketball: Regionalliga-Damen gewinnen 84:33

image_pdfimage_print

miriAm zweiten Adventsonntag empfing die Regionalliga-Mannschaft des TSV  Wasserburg den direkten Liga-Konkurrenten aus Elsenfeld/Großwallstadt. Diese Partie musste unbedingt gewonnen werden, um sich klar von dem unteren Teil der Tabelle abzusetzen. Und das gelang auch. Am Ende hieß es 84:33 für Wasserburg.

.

Das Spiel gestaltete sich ab der ersten Minute als schnelles Spiel indem beide Teams zu Beginn ihren Rhythmus fanden mussten. Jedoch behielt Wasserburg in den ersten Minuten immer die Oberhand. Das erste Viertel beendete man 10:13. Im zweiten Viertel wachten die Wasserburgerinnen auf, mit schnellem Spiel und guter Verteidigung konnten sie den Vorsprung immer weiter ausbauen. Michi Zovko konnte beliebig wechseln und jeder seiner Spielerinnen die Chance geben sich zu beweisen.

Somit ging man mit einer 41:18 Führung in die Kabine.

Denn Start in die nächsten zehn Minuten verschlief die Heim Mannschaft erneut und ließen die Gäste zu einfachen Punkten kommen. Nach einer Auszeit und einer klaren Ansage des Coaches, begann man wieder Basketball zu spielen und ging souverän mit 61:29 in das letzte Viertel.

In den letzten zehn Minuten erhöhte man den Punktestand durch gutes Teamspiel und beendete die Partie mit einem hoch verdientem 84:33-Sieg.

Nächste Woche reist Wasserburg nach Herzogenaurach um dort den nächsten Sieg gegen den Tabellen Fünften einzufahren.

 

Für Wasserburg spielten:

Aß, L.(15/2 Dreier), Freiberger, L.(3/1), Kaup, L.(4), Lang, F.(8), Luthardt , V.(2), Reiser, J.(14/2), Sattler, A.(10/2), Schübel, K.(12), Wolf, F.(3/1), Zeller, M. (13/2)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.