Kampf um den Super-Cup im Basketball

Wasserburger Damen wollen morgen den ersten Titel der Saison verteidigen

image_pdfimage_print

Das erste Pflichtspiel für die Wasserburger Basketball-Damen steht am morgigen Samstag auf dem Programm: Beim Champions Cup – vergleichbar mit dem Super-Cup im Fußball – will der TSV gegen die Rutronik Stars Keltern den ersten Titel der Saison verteidigen. In Göttingen trifft der amtierende Meister und Pokalsieger vom Inn um 19.30 Uhr auf Keltern, das in der letzten Spielzeit in beiden Wettbewerben auf Rang Zwei landete.

Den Meister der 2. Ligen spielen um 17 Uhr Gastgeber Göttingen, der aus der 2. DBBL Nord aufgestiegen ist, und Heidelberg als Titelträger im Süden aus.

Seit zwei Jahren gibt es den Champions Cup der planet photo DBBL und sowohl 2015 als auch 2016 konnte Wasserburg diesen Wettbewerb für sich entscheiden und so soll auch diesmal wieder vor der neuen Saison gleich der erste Titel nach Hause gebracht werden.

Für Head-Coach Georg Eichler steht aber ganz klar die Entwicklung der Mannschaft im Vordergrund. „Nach nicht ganz drei Wochen Vorbereitung ist der Champions Cup für uns auch ein Vorbereitungsturnier, denn wir haben noch einige Dinge zu testen und müssen uns weiter kennenlernen“, so der Wasserburger Trainer auch im Hinblick von 13 Partien in Meisterschaft, Pokal und EuroCup in den folgenden sieben Wochen.

Auch beim Gegner Keltern hat sich im Vergleich zu den Finalspielen in der letzten Saison Einiges getan. Einerseits ist Ex-Wasserburgerin Stina Barnert nach ihren schweren Knieverletzungen wieder fit, andererseits muss Coach Christian Hergenröther sechs Neuzugänge einbauen. Darunter auch Katharina Fikiel, die letzte Sasion noch für den TSV aufgelaufen ist, und die beiden US-Amerikanerinnen Schaquilla Nunn und Amber Orrange.

Nicht mehr im Kader dort ist Steffi Wagner, die nach Marburg gewechselt ist.

Ob die kurzfristig verpflichtete, weißrussische Nationalspielerin Tatsiana Likhtarovich in Göttingen schon auflaufen kann, wird sich herausstellen.

Champions Cup-Sieger wird der Gewinner des Spiels Wasserburg gegen Keltern!

Am Sonntag wird aber noch ein Spiel um Platz Drei und ein Finale des Turnier-Wochenendes ausgespielt. Die Verlierer des ersten Tages spielen um 11 Uhr und die Sieger um 13.30 Uhr.

Die heimischen Fans können per Live-Stream das „Champions-Weekend“ mit vier Erstligisten verfolgen. Der Link dazu ist zu finden auf www.basketball-wasserburg.de/live.

Foto: Andi Brei

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.