Jubiläum als Dirigent in Wasserburg

Eine Verneigung vor Michael Kummer: Stadtkapelle spielt „25 Jahre sinfonische Blasmusik“

image_pdfimage_print

kummerZweimal im Jahr finden die Konzerte der Stadtkapelle Wasserburg statt. Für ihr Herbst-Konzert am Samstag, 5. November, um 20 Uhr in der Badria-Halle hat das Blasorchester der Innstadt wieder ein besonders abwechslungsreiches Programm einstudiert. Diesmal mit einer Verneigung vor dem Dirigenten: Unter dem Motto „25 Jahre sinfonische Blasmusik“ feiert der musikalische Leiter des Orchesters, Stadtkapellmeister Michael Kummer, nämlich sein 25-jähriges Jubiläum als Dirigent in Wasserburg …

Die Stadtkapelle geht mit der bewährten Leitung ihres Dirigenten diesmal auf eine Zeitreise der letzten 25 Jahre und bietet besondere musikalische Meilensteine des gemeinsamen Weges.

plakat-7So erklingt am Beginn des Programms der großen Blasorchesterbesetzung der Stadtkapelle das erste, im Jahr 1992 einstudierte und gespielte Werk unter Michael Kummers Leitung, den Marsch „Crown Imperial“. Komponiert 1937 von William Walton.

Gefolgt von der populären „Second Suite – Latino – Mexicana“ des in Österreich geborenen und nach Amerika emigrierten Komponisten Alfred Reed. Musik voll mit südamerikanischen Rhythmen und dem Flair dieses Kontinents.

Ein illustratives Originalwerk für sinfonische Blasmusik, 2002 komponiert vom niederländischen Dirigenten Johan de Meij, setzt sich anschließend mit dem berühmten amerikanischen Jugendbuch „Wind in the Willows“ auseinander.

Den Abschluss im Programm gestaltet die Stadtkapelle mit einem musikalischen Querschnitt aus Walt Disney‘s Erfolgsfilm „König der Löwen“. Kein geringerer als Elton John schuf gemeinsam mit Tim Rice die Lieder zum Film und zum Musical. Erzählt wird die Geschichte des kleinen Löwenjungen Simba auf der beschwerlichen Suche im Kreislauf des Lebens. Für die Konzertbesucher eine Menge bekannter Hits zum Mitsummen oder Mitsingen.
Zu Beginn des Konzerts präsentiert die Jugendkapelle zunächst die „Lustspiel Ouvertüre“ von Béla Kéler und eine neue Komposition von Markus Götz, betitelt mit „Irish Castle“.
Im Vorprogramm ab 19.20 Uhr tritt das Anfängerorchester Bläserjugend der Stadtkapelle unter der umsichtigen Leitung von Georg Auer auf und spielt einige Musikstücke aus ihrem schon recht umfangreichen Repertoire.

Michael Kummer (63), geboren in Ulm, studierte an der Musikhochschule München Musikwissenschaft und Tuba. Er ist Dirigent des Akademischen Blasorchesters München sowie des Symphonischen Blasorchesters München-Grünwald und Stadtkapellmeister der Stadt- und Jugendkapelle Wasserburg. Als langjähriger Bundesdirigent und derzeitiger Vizepräsident des Musikbundes von Ober- und Niederbayern hat er mehrere musikalische Fortbildungskurse etabliert, darunter den Internationalen Sommerkurs „Sinfonisches Blasorchester“ in der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf und die „Osterakademie für Sinfonisches Blasorchester“ der Eifeler Musiktage.

Der Kartenvorverkauf für das Konzert der Stadtkapelle hat begonnen!

Karten zu zehn Euro oder 8,50 Euro sind bei allen Geschäftsstellen der Sparkasse Wasserburg, online unter www.sparkasse-wasserburg.de (Ticketservice) oder unter der Ticket-Hotline 08071/101-129 erhältlich. Restkarten können ab 19 Uhr vor dem Konzert an der Abendkasse erworben werden.

Für weiter entfernte Gäste oder Gruppen besteht auch die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme mit der Stadtkapelle Wasserburg, weitere Infos im Internet unter: www.stadtkapelle-wasserburg.de

Foto: trio-musik.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.