Josef Fischer stellt sein neues Buch vor

„Kamerun oder der Belltownaufruhr“ – Erstlingswerk des heimischen Schriftstellers

image_pdfimage_print

FischerSchnaitsee – „Seit meiner Jugend interessiere ich mich für die deutsche Geschichte. Historische Romane gehören seit meiner Kindheit zur beliebtesten Lektüre. Dabei hat mich besonders die Kolonialzeit inspiriert“, erzählt Josef Fischer aus Gumpertsham bei St. Leonhard am Buchat bei der Vorstellung seines Buches „Kamerun oder der Belltownaufruhr“ in der Schnaitseer Pfarrbibliothek. In einer kurzen Lesung vor Mitarbeitern gibt er einen Einblick in den Inhalt des Romans. Dieser ist im Rahmen den tatsächlichen geschichtlichen Ereignissen verpflichtet, hat aber in dem Bremer Kaufmann Roland Terboven eine Figur im Mittelpunkt, die der Phantasie des Schriftstellers entsprungen ist …

Terboven flieht nach einer gescheiterten Liebesbeziehung und auf der Suche nach Abenteuer aus dem sicheren Bremen in das brodelnde Kamerun. „Mein Roman stellt eine Episode der deutschen Kolonialgeschichte vor. Die geschichtlichen Ereignisse jener Zeit um die Jahrhundertwende vom 19. auf das 20. Jahrhundert wollte ich in eine spannende Handlung einfügen und somit für den Leser interessant gestalten“, so Fischer in der Bücherei.

Dass ihm dieses auch gelungen ist, bewiesen die Absätze seines Werkes, die er vortrug. Anneliese Lepschy und Maria Hartl von der Bücherei zeigten sich beeindruckt. „Es freut uns natürlich, dass wir jetzt das Buch von Josef Fischer unseren Lesern präsentieren können. Es ist toll, wenn wir hier in Schnaitsee einen Schriftsteller haben, dessen Buch wir in unserem Programm haben.“

Josef Fischer ist 54 Jahre alt und ist Bauer auf dem Moierhof in Gumpertsham. Als einziger Sohn hatte er den elterlichen Hof übernommen. In Schnaitsee besuchte er die Volksschule. Seine schriftstellerischen Fähigkeiten hatte er sich selber angeeignet und seine Phantasie und sein Interesse für die Historik taten ihr übriges. Der Schriftsteller stellte zwei Exemplare zur Verfügung und wies daraufhin, dass sein Buch in den großen Versandbuchhandlungen ebenso erhältlich ist, wie in allen Buchgeschäften, wo es bestellt werden kann.

Im nächsten Jahr will Fischer eine Lesung im Rahmen einer größeren Veranstaltung anbieten. Hierzu sagten die Mitarbeiterinnen der Schnaitseer Pfarrbibliothek ihre Mithilfe zu.      uk ju

Unser Foto: Josef Fischer liest in der Schnaitseer Pfarrbibiothek einige Absätze aus seinem Buch „Kamerun oder der Belltownaufruhr“ vor. Anneliese Lepschy von der Bücherei zeigt sich beeindruckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.