Johanna Windmaier holt Bronze!

Sensationeller Stockerl-Platz bei der Deutschen U23-Meisterschaft für TSV-Talent

image_pdfimage_print

In Leverkusen fanden die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften der U23 statt. Johanna Windmaier ging hier als einzige Wasserburger Athletin an den Start und konnte sensationell den dritten Platz erringen. Doch eigentlich hätte auch alles anders kommen können … Nach einem guten Saisoneinstieg Anfang Mai (wie berichtet) hatte Johanna erneut Mittelfuß-Probleme und sie wollte eigentlich die Saison beenden. Nur durch die Überzeugung der Trainer und Ärzte das eigentlich ein Start bei den Deutschen Meisterschaften möglich sei …

Auch der letzte Vorbereitungswettkampf ein Woche zuvor in Regensburg lief nicht nach ihren Vorstellung – im Hürdenlauf sprang nur eine mittelmäßige Zeit mit 14,16s herraus und im Weitsprung gab es Anlaufprobleme.

Aufgrund dieser Schwierigkeiten entschied sie sich dazu, bei den Deutschen Meisterschafen auf den Weitsprung zu verzichten und alles auf eine Karte zu setzen, mit dem Ziel über die 100m-Hürden den Endlauf zu erreichen.

Man kann sagen – Johanna wurde belohnt!

Bereits im Vorlauf zeigte sie ihre hervorragende Tagesform und lieferte mit 14,02s eine neue Bestleistung ab. Sie zog damit als viertbeste Läuferin ins Finale ein. Das Ziel im Finale war endlich eine Zeit unter 14s zu zeigen. Favoritin im Endlauf war die ihr bekannt Pauline Huber aus München, die als einzige Athletin bereits die Quali für die U23-EM in Tallin hatte.

Im Endlauf war es dann soweit, Johanna zeigte das beste Rennen ihrer Karriere und flog förmlich in 13,85s über die zehn Hürden. Sie steigerte dabei ihre Bestleistung erneut und das um fast zwei Zehntel!

Paulina Huber und Louisa Grauvogel (Lg Saar 70) lieferten sich einen Zweikampf um den ersten Platz, den Letztere ganz knapp in 13,50s durch das Zielfoto gewinnen konnte.

Für Johanna war es eines ihrer größten Erfolge ihrer bisherigen Karriere.

Weitere Wettkämpfe werden für die junge Studentin die Deutschen Meisterschaften der Frauen in Erfurt und die Bayerischen Meisterschaften in Augsburg sein. Natürlich unter besonderer Vorsicht im Training.

mk

https://www.youtube.com/watch?v=m4OTSv-UTa8&list=PLvfcOjrYDJhpEGOQnQDMGCxpWasmTxuDG&index=46

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.