Jörg Herwegh auf großer Tour

Wasserburger Theatermacher hat gleich drei Projekte am Laufen

image_pdfimage_print

Das Wasserburger Theaterbüro Herwegh mit der Bairischen Komödie Wasserburg, dem Theater Blaumond sowie mit „Herwegh&Spezl“ plant weit voraus. Jörg Herwegh (links): „Es laufen die ersten Lese- und Stellproben der Bairischen Komödie Wasserburg für unsere große Miss Marple-Inszenierung ,Ein angekündigter Mord‘, mit der wir ab November in Deutschland touren. Gerade wurden zwei Open Air-Vorstellungen im August 2018 in Hessen vereinbart.“ In den Hauptrollen dieser Krimi-Komödie TV-Star Erol Sander (rechts) und die Münchner Schauspielerin Veronika Faber.

Die Aufnahme oben der Beiden mit Regisseur Jörg Herwegh entstand während eines Foto-Shootings in München.

Mit „Miss Marple“ wird das Theater bei 30 Vorstellungen in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen sein.

Seit 25 Jahren hat Jörg Herwegh große Erfahrungen im Kindertheater gesammelt. Herwegh: „Auch wenn ich nicht mehr Leiter in der Sparte Kinder- und Jugend am Theater Wasserburg bin, was ich ohnehin nur knapp drei Jahre war, wird das neue Wasserburger Kindertheater ,Blaumond‘ aktiv ins Geschehen eingreifen.“

Der Schwerpunkt dieses Theaters wird aber nicht mehr in Wasserburg sein. Doch einmal im Jahr gibt es neben den Inszenierungen mit professionellen Schauspielern ein Projekt mit Amateuren und vor allem Kindern und Jugendlichen der Region. Ab 16. Juli wird neben und in der „LandWirtschaft Staudham“ der fantastische Kinder-Krimi „Häuptling 007 oder das geheimnisvolle Mädchen vom See“ gespielt. (Das Foto zeigt die jungen Darsteller in einer turbulenten Szene). Herwegh: „Unsere Winter-Inszenierung eines modernen Kinderbuch-Klassikers spielen wir natürlich ein paarmal in der Wasserburger Altstadt. Aber auch damit werden wir in erster Linie touren.“

Unter der Sparte „Herwegh und Spezl“ sammelt sich alles an, was Jörg Herwegh als „Komedi“ bezeichnet. „Eine Mischung aus Kabarett, Comedy, Theater und dem alten bayerischen Komödi-Spielen.“ Ab 16. Juli startet die Produktion „Schwoamas owi“ als Biergarten-Theater. Mit Constanze Baruschke in den Rollen der Kellnerinnen und des Boandlkramers, Jörg Herwegh selbst verkörpert diverse Biergarten-Profis.

Seine Engagements als Schauspieler muss Jörg Herwegh hinten anstellen. Herwegh: „Ich bin zwar noch immer Ensemble-Mitglied der Münchner Iberl-Bühne, aber ich werde nicht in der Neuproduktion Winter 2017 mitspielen, da mein Terminkalender einfach zu voll ist. Aber in meinem Beruf gibt es Schlimmeres als ein voller Kalender.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.