Jahrhundertrekord: 2014 wärmstes Jahr seit 1881

Auch kalte Festtage ändern nichts: Temperaturen im Schnitt noch nie so hoch

image_pdfimage_print

sunbeam and blue skyWasserburger – Es ist vollbracht: Wie bereits vor Monaten vom Wetterportal wetter.net angekündigt, ist das Jahr 2014 das wärmste Jahr in Deutschland seit 1881, dem Beginn der regelmäßigen Wetteraufzeichnungen. Auch die vergangenen kalten Tage ändern daran nichts. „Sogar der Dezember 2014 fällt über zwei Grad zu warm aus, im Süden ist er sogar über drei Grad zu warm“, sagt unser Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Zum ersten Mal steht zudem eine „10“ vor der Jahresdurchschnittstemperatur im Land. Im Mittel lag die durchschnittliche Temperatur bei 10,2 Grad.„Das ist ein Jahrhundertrekord. Noch nie zuvor war es in Deutschland so warm. 2014 waren 11 Monate zum Teil deutlich wärmer als im langjährigen Durchschnitt. Nur ein Monat- und das war ausgerechnet der Hochsommermonat August – war leicht kühler als im langjährigen Mittel.“

 

wetter

„Schauen wir uns die Grafik an, so erkennen wir, dass zum ersten Mal die 10-Grad-Linie überschritten wird. Auch der Trend seit 1881 zeigt einen Anstieg der deutschlandweiten Mitteltemperatur in den letzten gut 130 Jahren. Während bis 1990 die durchschnittliche Temperatur im Land nur selten über 9 Grad lag, waren die Werte ab 1990 fast dauerhaft im Bereich über 9 Grad zu finden.“

Jung weiter: „In Sachen Niederschlagsmenge und Sonnenscheindauer hat 2014 allerdings alles richtig gemacht. Diese Werte haben liegen im Bereich des langjährigen Durchschnitts. Besonders sonnig war mal wieder der März: er brachte gut 60 Prozent mehr Sonnenschein als üblich. Sehr nass war dagegen der Juli: er brachte fast 80 Prozent mehr Regen als üblich, war aber zugleich auch über 2 Grad zu warm. Wir erinnern uns: der Juli 2014 fiel recht tropisch aus. Es gab häufig teils heftige Gewitter mit tropenähnlichen Niederschlägen. Lokal fielen häufig bis zu 100 Liter Regen pro Quadratmeter und teils auch noch deutlich mehr.“

IST DAS DER KLIMAWANDEL?

Der Experte: „Man muss ganz klar sagen: der Temperaturtrend in Deutschland zeigt seit 130 Jahren nach oben. Und natürlich ist das der Klimawandel. Aber: Das Klima wandelt sich schon immer. Seit Bestehen der Erde ist das Klima zum Teil großen Schwankungen unterworfen. Im Mittelalter gab es Eiszeiten- wie auch Warmzeiten. Wirklich neu ist dieser Verlauf also nicht.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.