In nur einer Stunde 23 Fahrer erwischt

Ein teurer Mittag: Handy- und Gurtkontrolle der Polizei

image_pdfimage_print

Offenbar sei es bei einigen Verkehrsteilnehmern immer noch nicht bekannt, dass die Polizei Verkehrskontrollen durchführe, so die Rosenheimer Beamten in einer Pressemitteilung am heutigen Dienstagnachmittag. Anders sei es kaum zu erklären, dass es am gestrigen Montag in nur gut einer Stunde um die Mittagszeit gleich 23 Verstöße bei einer Handy- und Gurtkontrolle in der Münchner Straße gab.

Fahren ohne angelegten Sicherheitsgurt koste immerhin 30 Euro, das unerlaubte Nutzen eines Mobiltelefons während der Fahrt als Fahrzeugführer schlage mit 60 Euro Geldbuße zu Buche.

 

Foto: Polizei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 Gedanken zu „In nur einer Stunde 23 Fahrer erwischt

  1. Wäre in Wasserburg auch mal angebracht.
    Wieviele mim Handy rumspielen – das ist der Wahnsinn.

    49

    0
    Antworten
    1. DeOana+DeAndern=MiaOlle

      Und sogar auf den Autobahnen….

      22

      0
      Antworten
    2. Manchmal kommt es mir so vor, als wäre es jeder 2.
      Aber wo es keine Kontrolle gibt,….
      In Wasserburg benötigt man vorne anscheinend auch kein Kennzeichen mehr?

      13

      3
      Antworten
      1. Und das obwohl sich die Wasserburger Polizei neben kleineren Drogendelikten zum Auffüllen der Asservatenkammer zur Vermeidung körperlicher Auseinandersetzungen fast ausschließlich auf den Verkehr konzentriert. Schon merkwürdig…

        7

        13
        Antworten
  2. da wassaburga

    de meisten autos ham freisprechanlage serienmässig drin san de leid zbläd de zu bedienna dann soins a zoin

    17

    6
    Antworten
    1. Selbst mit Freisprechanlage is man abgelenkt – beim Fahren sollt‘ man sich aufn Verkehr konzentrieren…

      13

      2
      Antworten
      1. Und das gilt nicht nur für’s Telefonieren, wenn man mal beobachtet, wie Autofahrer fahren, wenn sie sich angeregt mit einem Beifahrer unterhalten 😉

        9

        1
        Antworten
  3. Ich glaube es geht hier nicht ums telefonieren, sondern das lesen der Nachrichten und das antworten – dies geht nicht über die Freisprechanlage. Auf den Gehsteigen muss man ja auch schon aufpassen dass es nicht „kracht“.

    15

    0
    Antworten