Hinschauen, nicht wegschauen …

Ein Kunst-Projekt der Fachschule Altenhohenau an zwei Tagen im Ganserhaus

image_pdfimage_print

Der AK 68 – Wasserburgs Künstlergemeinschaft – präsentiert: Am kommenden Samstag, 24. Juni, eröffnet die Ausstellung „Hinschauen statt wegschauen“ in der Galerie im Ganserhaus. Gezeigt werden rund 60, meist großformatige Porträtaufnahmen von Menschen mit Behinderung. Entstanden ist die Fotoausstellung im Rahmen eines Unterrichtsprojektes an den Caritas-Fachschulen für Heilerziehungspflege und Heilerziehungspflegehilfe in Altenhohenau bei Griesstätt.

Konzeptionell entwickelt wurde die Ausstellung von Julia Kameter, Magdalena Michaelis, Lukas Baumgartner und Patrick Lerch, die sich derzeit in der Ausbildung zur Heilerziehungspflege befinden.

Lukas Baumgartner absolviert seine praktische Ausbildung beim Einrichtungsverbund Betreuungszentrum Steinhöring, Julia Kameter, Magdalena Michaelis und Patrick Lerch bei der Stiftung Attl.

Den angehenden Heilerziehungspflegern und -pflegerinnen ging es darum, Menschen mit Behinderung als Teil unserer Gesellschaft zu begreifen und sie nicht an den gesellschaftlichen Rand zu drängen.

Zudem wollten die Initiatoren die Ausbildung und die Berufsfelder in der Heilerziehungspflege mehr ins öffentliche Bewusstsein rücken. Schließlich stehe Inklusion nicht nur für eine gute Idee. Inklusion sei vielmehr ein Menschenrecht, das auf Freiheit, Gleichheit und Solidarität basiere und zu den Grundwerten einer offenen Gesellschaft zähle.

Die pädagogische Begleitung des Unterrichtsprojektes wurde von Fachlehrer Anton Ablinger übernommen.

Für die Realisierung des Projektes selbst wurden die Bewohner und Bewohnerinnen in den Betreuungseinrichtungen zu professionellen Fotoshootings eingeladen. Die porträtierten Menschen mit Handicap waren von der Arbeit mit beiden Fotografinnen Michaela und Andrea Schulte begeistert. Das Styling für die einzelnen Aufnahmesitzungen erfolgte durch Lena Maier.

Die Ausstellung ist nur an diesem Wochenende, 24. und 25. Juni, zu sehen – geöffnet von 11 bis 19 Uhr. Die Vernissage ist am Samstag um 11 Uhr im Ganserhaus.

wj

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.