Harter Kampf beim SC Postbauer-Heng

Vier jugendliche Wasserburger Schachspieler in der Oberpfalz im Einsatz

image_pdfimage_print

Das 22. Offene Jugendturnier beim SC Postbauer-Heng (Oberpfalz) war mit 175 Teilnehmern, darunter vier Wasserburgern, hervorragend besucht. In sieben Runden konnten die Teilnehmer, die bis aus dem nahen Tschechien angereist waren, ihr Können messen. Benedikt Racky vom SK Wasserburg startete furios mit 3,5 Punkten aus 4 Partien, bekam aber dann die beiden späteren Gruppensieger zugelost. Die waren für ihn dann doch zu spielstark. 

Das Turnier fand erstmals in der neuen Sporthalle der Erich-Kästner-Schule Postbauer-Heng (Foto) statt. Sie ist innen ganz in Rot gehalten, psychologisch die zum Sieg motiverende Farbe. Der Bürgermeister der Markgemeinde Postbauer-Heng Horst Kratzer stellte bei der Siegerehrung die Halle für nächstes Jahr wieder zur Verfügung.

Die Gruppensieger und die Wasserburger Teilnehmer:

U25

1. Matthias Muth, SC Gelnhausen, 7 Punkte

14 Teilnehmer

U16

1. Lars Goldbeck, SC Vaterstett, 6,5

19 Teilnehmer

U14

1. Maximilian Lohr, TSV Mainburg, 5,5

22. Fabian Meyer, SK Wasserburg, 2

26 Teilnehmer

U12

1. Wilhelm Grünert, SK München Südpost, 6

22. Selina Racky, SK Wasserburg, 3

34 Teilnehmer

U10

1. Pierre Lipinsky, SC Tarrasch München, 7

44. Samuel Schatz, SK Wasserburg, 2

50 Teilnehmer

U8

1. Narek Gewondok, SG Fürth, 7

7. Benedikt Racky, 4,5

32 Teilnehmer

Wegen eines Upload-Problems finden Interessierte die genauen Tabellen und alle anderen Informationen zu dem Turnier beim SK Neumarkt in der Oberpfalz auf http://www.schachklub-neumarkt.de/folgeseiten/aktuelles.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.