Harlekins und venezianischer Zauber

Stadtgarde verabschiedete sich heute im vollbesetzten Wasserburger Rathaussaal

image_pdfimage_print

Ein vollbesetzter Rathaussaal und tolle Stimmung: In Wasserburg verabschiedete sich am heutigen Faschingsdienstag die Stadtgarde gebührend und offiziell von der närrischen Zeit. Auch wenn die Narren noch ein paar Stunden regieren – wenn der Auftritt im Rathaus angesagt ist, liegt der Fasching alle Jahre in seinen letzten Zügen.

Zum Start fegten heuer die Wasserburger Stadtrats-Zwerge übers Parkett. Zweiter Bürgermeister Werner Gartner als Schneewittchen zeigte, dass der Auftritt bei „Wasserburg wackelt“ keine Eintagsfliege war. Auch im Rathaus gab es heute eine grandiose Tanzeinlage der Zwerge.

 

Den Faschingsorden verlieh die Stadtgarde auch heuer Bürgermeister Michael Kölbl, der diesmal als Scheich verkleidet auf die Bühne geführt wurde.

 

 

Dann legten der Nachwuchs der Stadtgarde und die Gardemitglieder unter den Augen ihres Präsidenten Thomas Ettenhuber tolle Auftritte hin.

 

 

 

 

 

 

Unsere Fotos vom Faschingsdienstag im Wasserburger Rathaus:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.