Halbfinale auf dem Weg zum Double 2016

Basketball: Wasserburgs Damen unterstützen am Sonntag „Ärzte ohne Grenzen“

image_pdfimage_print

svenniIn der Halbzeit des Halbfinals tritt der amtierende Weltmeister im Vierer-Kunstradfahren der Damen vom RSV Steinhöring auf und zudem wird ein Original-EuroCup-Trikot von Kapitänin Svenni Brunckhorst (Foto) zugunsten von „Ärzte ohne Grenzen“ versteigert: Die Basketball-Saison der Damen in Deutschland biegt in die Zielgerade ein und in der 1. Bundesliga steht das Play-Off-Halbfinale auf dem Programm! Die Wasserburger Ladies empfangen am Sonntag um 16 Uhr den BC Marburg zu Spiel eins der Best-of-Three-Serie in der Badria-Halle.

Bereits im Halbfinale des Pokalwettbewerbs hieß der Gegner Marburg und Wasserburg tat sich beim Top 4 Mitte März lange schwer gegen den Tabellenfünften der DBBL. Letztendlich holte sich der TSV aber souverän den Sieg und tags darauf auch den ersten Titel der Saison. Auf dem Weg zum Double 2016 …

… und der möglichen zehnten Deutschen Meisterschaft absolvierte der amtierende Titelträger die erste Hürde im Liga-Viertelfinale gegen Nördlingen mit zwei deutlichen Siegen ohne Probleme.

„Jetzt sind wir heiß auf das Halbfinale“, erklärt ein leicht angeschlagener Head-Coach Georg Eichler, den jetzt selbst die Grippe erwischt hat. Seine Mädels sind aber alle wieder fit, so dass nach den schwierigen, weil unterbesetzten Trainingseinheiten und Spielen wieder ein komplettes Team für die Vorbereitung unter der Woche zur Verfügung stand.

Und selbst, als sich am Dienstag zwei Spielerinnen Schulter bzw. Finger auskugelten, waren sie aufgrund der hervorragenden medizinischen Betreuung schnell wieder zurück auf dem Feld. „Mit dem Orthozentrum Rosenheim und dem Therapiezentrum Friedl sind wir tipp-top versorgt“, so Eichler: „Wir können Hansi Friedl praktisch Tag und Nacht anrufen, wenn es Verletzungen gibt. Er und sein Team stehen immer bereit.“

Gegen Marburg gehen die Wasserburgerinnen selbstbewusst, aber auch mit dem nötigen Respekt ins Spiel. Denn die Gäste aus Hessen haben immerhin Keltern in der ersten Play-Off-Runde mit 2:1 ausgeschaltet und dabei zwei Auswärtssiege eingefahren. Besonders stark in diesen Partien war Nationalspielerin Svenja Greunke mit durchschnittlich knapp 13 Punkten und einigen entscheidenden Aktionen in der Schlussphase von Spiel drei, in der sie das Heft in die Hand genommen hatte und den Sieg für ihre „Dolphins“ fast im Alleingang sicherte.

Neben dem sportlichen Highlight für die Region dürfen sich die Fans am Sonntag auch auf viele weitere Aktionen freuen:

Nach dem ersten Viertel gibt es wieder den Planet Cards Golden Shot von der Mittellinie – Gewinn bei Treffer: 500 Euro.

Spiel zwei der Halbfinalserie der DBBL findet dann am nächsten Freitag um 19 Uhr in Marburg statt, ein mögliches drittes Spiel gleich zwei Tage darauf wieder in Wasserburg. Dann steht fest, wer ab 22. April gegen den Sieger der Serie Saarlouis – Herne im Play-Off-Finale um die Deutsche Meisterschaft 2016 kämpft.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.