Guten Morgen, Wasserburg!

Montag, 15. Mai: Gedanken zum Start in die Woche von Magdalena

image_pdfimage_print

Die erste Feststellung zum Montagmorgen: Die Wettervorhersage heißt in Bayern „er“. „Dripfen soid’s, sogda.“ Zu deutsch: „Tröpfeln soll es, sagt er!“ Ja wer ist denn er? Der Petrus, der Wettergott oder einfach der Wetterbericht? Naja, Wurscht is‘ a. Auf alle Fälle san die Straßen heid Fria no nass und meine Empfehlung lautet: Keine weißen Stoffschuhe anziehen! Außerdem ist heute….

… der Tag der Nylonstrümpfe! Am 15. Mai vor 77 Jahren sind die ersten Strümpfe verkauft worden, die die eine oder andere Krampfader weg- und einen sonnengebräunten Teint herzaubern! Danke Wallace Hume Carothers!

Was ist heute in Wasserburg los?

Heute Abend gibt’s einen Vortrag zum Thema „Kasten und Schloss der Burg Wasserburg unter Herzog Wilhelm IV.“ im Sparkassensaal an der Rosenheimer Straße. Tut’s was für’s Köpfchen, das schadet nie!

Spruch des Tages:

„Es ist nicht so, dass ich den Montag nicht mögen würde. Es ist nur der Trennungsschmerz vom Wochenende, der mir zu schaffen macht!“

In diesem Sinne: Pack ma d‘ Woch o, moand die Magdalena!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.