Guten Morgen, Wasserburg!

Freitag, 21. Juli: Gedanken zum Start in den Tag von Magdalena

image_pdfimage_print

Am morgigen Samstag ist bei der Stiftung Attl ein „Integrations-Turnier“, bei dem Menschen mit und ohne Handicap gegeneinander spielen. Jetzt bin ich immer wieder in Diskussionen darüber verwickelt, ob es denn nun „Integration“ oder „Inklusion“ heißen soll …

Ganz ehrlich: Des is doch völlig wurscht. Jeder weiß, was gemeint ist und der Gedanke ist das, was zählt. Und der ist und bleibt ein guter … moand d’Magdalena.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Guten Morgen, Wasserburg!

  1. DeOana+DeAndern=MiaOlle

    Recht host. Alle miteinander. Jeder mit seinen Stärken. So soll’s sein.

    7

    3
    Antworten
  2. Naja es gibt schon einen gehörigen Unterschied zwischen Inklusion und Integration. Wenn es inklusiv wäre würde man es gar nicht mehr so nennen da es eben „nichts besonderes“ sondern Alltag ist.

    1

    0
    Antworten