Großer Kampf in der zweiten Halbzeit

Basketball mit Hochspannung: Wasserburgs Zweite besiegt Keltern II mit 74:72

image_pdfimage_print

pauliWasserburgs Basketball-Damen II haben das Auswärtsspiel gegen Keltern II nach furioser Aufholjagd mit 74:72 (14:23, 15:20, 20:16, 25:13) gewonnen! Die entscheidenden letzten zwei Freiwürfe konnte Anna Heise nervenstark erfolgreich zum Sieg verwandeln. Pauline Huber (unser Foto) ist mit einer Körpergröße von 1,64 Meter eine der Kleinsten im Team des TSV Wasserburg II, aber im Match gegen Keltern II spielte sie wie eine ganz Große. Nicht nur glänzte sie durch überragende Verteidigung. „Ungefähr 30 Sekunden vor Schluss waren wir in Ballbesitz. Anna (Heise) hat mir einen Block gestellt und die Defense war viel zu weit weg und ich habe einfach geworfen und als der Ball dann wirklich rein ging, konnte ich es selbst kaum fassen“, sagte Huber.

Bevor es dazu kam schienen die Wasserburgerinnen nach der vierstündigen Anreise nach Keltern, zum Spielstart jedoch noch im Auto zu sitzen und verschliefen das erste Viertel komplett.

Immer wieder gelang es den Damen aus Keltern einfache Fastbreak Punkte zu ergattern, und zur Halbzeit lag das Gästeteam um Christian Kaiser mit 43:29 zurück. Besonders Kiley Showmaker (16 Punkte) und Vanessa Seemann (13) machten dem Team aus Wasserburg das Leben schwer.

Nach einer klaren Halbzeitansprache, startete man mit mehr Fokus und Konzentration in das dritte Viertel. Die Defense war aggressiver und unnötige Ballverluste wurden nahezu komplett vermieden.

Besonders Brittany Moore und Elizabeth Wood stellten in dieser Phase ihr Können unter Beweis. Während Moore einen Dreier nach dem anderen versenkte und zum Schluss auf 24 Zähler kam, jagte Wood nahezu jedem Ball hinterher und setzte ihre Mitspieler immer wieder in Szene. Sie beendete das Spiel mit 19 Punkten und neun Rebounds.

Im vierten Viertel drehte sich dann das Spiel zu Gunsten der Wasserburgerinnen und am Ende stand ein hart erkämpfter 74:72-Sieg auf der Anzeigetafel.

„Die erste Halbzeit war nicht gut von unserer Seite, in der zweiten Halbzeit haben wir angefangen, Basketball zu spielen, und unsere Sache gemacht und am Ende steht ein wichtiger Sieg nach einem großen Kampf in der zweiten Halbzeit,“ sagt Trainer Christian Kaiser.

Für Wasserburg II spielten: Karin Bayerl, Anna Heise (14 Punkte, 7 Rebounds), Pauline Huber (3 Punkte), Victoria Luthardt (4 Punkte), Brittany Moore (24 Punkte, 2 Steals), Sophie Perner (4 Punkte), Manuela Scholzgart (3 Punkte), Priscilla Waterloh (3 Punkte), Elizabeth Wood (19 Punkte, 9 Rebounds).
ah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.