Große Trauer um Opfer von Bad Aibling

Abschied mit ökumenischem Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche - Viel Politprominenz

image_pdfimage_print

c35376d641f35992792d45e8b622dafdAbschied in der vollbesetzten Aiblinger Stadtpfarrkirche St. Georg: Dort begann am Sonntag um 16 Uhr der Gedenkgottesdienst für die Opfer des schweren Zugunglücks vom Faschingsdienstag. Zum Gottesdienst fand sich zahlreiche Politprominenz ein. Neben Landrat Wolfgang Berthaler stellten sich unter anderem auch Bundesverkehrsminister Dobrindt, Staatsministerin Ilse Aigner, Staatsminister Marcel Huber sowie Bürgermeister Felix Schwaller ein. Sie gedachten zusammen mit den Angehörigen und mit den Rettungskräften der Opfer. Viele mussten vor der Kirche ausharren, weil zu wenig Platz war. Fotos: AF/aib-stimme.de

Für die Angehörigen und die Rettungskräfte waren in der Kirche Plätze reserviert. Rund um die Pfarrkirche zeigt die Polizei mit zahlreichen Beamten Präsenz.

e180314a0af8649a9fe39e797773bcda

9d524660f2844c793818fe7de20fb88a

607efd87547ee3582f44ae16770909ee

622a5ffcd311cd7df6c8a16a960d4fbf

2294e058ebc1b2e1f0c28ea7fd18cfbc

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.