Griesstätt: Unfall mit Schulbus

Am Nachmittag: Erst gegen Leitplanke, dann gegen Pkw - Busfahrer in Klinik

image_pdfimage_print

Ein Schulbus geriet heute am frühen Nachmittag auf der Staatsstraße 2079 von Griesstätt kommend in Richtung B15 aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dabei kollidierte er erst mit der Leitplanke und dann mit einem entgegenkommenden Pkw. Der genaue Polizeibericht …

Der Busfahrer, der alleine im Fahrzeug war, geriet mit dem Schulbus aus bisher ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und krachte in die dortige Leitplanke. Anschließend fuhr er wieder etwas nach rechts, befand sich aber immer noch auf der Gegenfahrbahn.

Dem Bus kam dort ein Pkw entgegen. Die Fahrerin des Autos bremste und versuchte mit dem Pkw noch nach rechts auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Bus beschädigte den Pkw an der linken hinteren Seite und kam schließlich nach einigen Metern an der rechten Fahrbahnseite zum Stehen.
Der Busfahrer wurde leicht verletzt mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Wasserburg gebracht. Die Fahrerin des entgegenkommenden Pkw blieb zum Glück unverletzt, sagt die Polizei. Es entstand ein erheblicher Sachschaden an dem Bus, dem Pkw und an der Leitplanke. Die Gesamthöhe des Schadens wird auf etwa 28.000 Euro geschätzt.

Fotos: Georg Barth

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.