Graffiti-Sprayer auf frischer Tat ertappt

Polizei ermittelt gegen sechs junge Männer aus Rott

image_pdfimage_print

Dank einer aufmerksamen Bürgerin aus Rott konnten am Montagabend sechs Jugendliche auf frischer Tat ertappt werden, als sie die neue Brücke in der Auseestraße besprühten. Gegen alle sechs wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Die Spraydosen wurden eingezogen. Auf dem Foto: Das Ergebnis der Sprayaktionen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Gedanken zu „Graffiti-Sprayer auf frischer Tat ertappt

  1. Und was passiert mit denen? Nix-Wie immer! Der Richter zeigt den Zeigefinger….“ ihr bösen Bubis- des machts fei nimma!“ Eine kleine Kinderzahnbürsze und saubermachen- das wär mal ne Option!! Meinen Kindern würde ich die Finger weich klopfen!!

    25

    17
    Antworten
    1. Dann is’s ja gut, wenn sie so einen Richter erwischen…

      6

      10
      Antworten
    2. womit?

      1

      2
      Antworten
  2. Sachbeschädigung ist natürlich nicht zu tolerieren. Vielleicht wäre es aber eine Anregung, was manche Gemeinden im Münchner Umland immer öfter und besonders im Bereich von S-Bahnhöfen praktizieren. Da werden solche öden Sichtbetonflächen für legale Graffitiaktionen freigegeben. Die Ergebnisse sind künstlerisch durchgehend weitaus wertvoller als das, was da in Rott produziert wurde.

    26

    3
    Antworten
  3. Alt Wasserburger

    Was genau ist an einer grauen Beton Wand unter einer Brücke jetzt schöner?

    6

    3
    Antworten