Gleich drei Derbys – gleich drei Schmankerl

Kreisklasse: Wasserburg gegen Eiselfing, Ramerberg gegen Forsting, Griesstätt gegen Rott

image_pdfimage_print

49Ja, die Kreisklasse hat es absolut in sich in dieser Saison. Wochenende für Wochenende warten die Fußball-Hits – an diesem gleich drei Top-Derbys des Altlandkreises. Wasserburg spielt gegen Eiselfing, Griesstätt gegen Rott und Ramerberg gegen Forsting! Fußballer-Herz in der Heimat, was willst du mehr? Bleibt aus dem Altlandkreis nur mehr Babensham, das am Sonntag in Eggstätt antritt. Die Partien im Überblick …

Foto: Renate Drax

Unser Bild zeigt Wasserburgs Goalie Georg Haas – der schwer Bezwingbare …

Nach der Niederlage zuletzt in Eiselfing erwartet der SV Ramerberg am Sonntag um 16 Uhr den SV Forsting zum Lokalderby, das in den letzten Jahren immer sehr brisant und hart umkämpft war. Gegen die kampfstarke Gästemannschaft aus Forsting heißt es für die Elf von Trainer Franz Voggesberger dagegen zu halten. Forsting war zuletzt zweimal spielfrei und ist hochmotiviert. Beim SVR ist weiterhin der Einsatz von Abwehrchef Michi Kirchlechner mit einer Prellung fraglich, zudem sind Michael Wallner und Alex Zosseder angeschlagen.

Da die zweite Ramerberger Mannschaft am Sonntag in der A-Klasse spielfrei hat, bestreitet übrigens die B-Jugendmannschaft der Spielgemeinschaft Rott/Ramerberg um 14 Uhr gegen die SG Forsting/Albaching das Vorspiel. 

Die noch ungeschlagenen Eiselfinger in Wasserburg

Am fünften Spieltag der Kreisklasse kommt es schon am morgigen Samstagnachmittag zu einem weiteren Derby. Zu Gast im Badria-Stadion in Wasserburg ist der Nachbar aus Eiselfing, der neben Spitzenreiter Rott noch die einzig ungeschlagene Mannschaft ist.
Der TSV aus Eiselfing kann bis jetzt auf einen Super-Saisonstart zurückblicken. Mit sieben Punkten aus drei Spielen dürfte man in Eiselfing sehr zufrieden sein. Zuletzt konnte man gegen Wasserburg Bezwinger Ramerberg einen 0:2 Rückstand noch in einen 3:2 Sieg ummünzen. Die Gäste hoffen den Schwung in das Spiel gegen den Favoriten Wasserburg mitzunehmen, eine spannende Partie ist demnach vorprogrammiert.
Auf Seiten der Löwen will man den Eiselfingern die erste Saisonniederlage verpassen. Nach zuletzt drei Pflichtspielsiegen in Folge fühlen sich die Innstädter gut gerüstet und wollen ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Trainer Christian Haas hofft dabei wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen zu können, nachdem Niki Wiedmann unter der Woche beim Testspiel gegen 1860 Rosenheim noch wegen Krankheit ausgefallen war.
Anpfiff der Partie ist am Samstag um 14 Uhr im Badria-Stadion.

Neben dem Spiel wird es am Löwen-Kiosk neben einem erfrischenden Bier auch wieder Spezialitäten vom Grill geben.
Im Anschluss der Partie spielt die Löwen Reserve gegen die „Zweite“ aus Pittenhart. Der Tabellenführer aus Wasserburg hofft dabei, nach der 2:1 Niederlage in Soyen, wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden.

Hochspannung in Griesstätt

Können die Rotter die Tabellenführung verteidigen und auch in Griesstätt überraschen? Das ist die große, noch offene Frage, wenn am Sonntag um 15 Uhr das Derby beim Kreisliga-Absteiger beginnt. Ein Schmankerl, das viele Zuschauer anlocken wird.

Und so spielt die Kreisklasse im Überblick:

Sa, 12.09.15 14:00 TSV Wasserburg TSV Eiselfing
15:00 SV Vogtareuth TSV Altenmarkt/​A
So, 13.09.15 14:00 ASV Eggstätt TSV Babensham
15:00 DJK SV Griesstätt ASV Rott a. Inn
16:00 SV Ramerberg SV Forsting-Pfaffing
TSV Emmering spielfrei
Mi, 16.09.15 19:30 SV Waldhausen TV Kraiburg/​Inn
Verlegte Spiele außerhalb des Spieltages
Mi, 16.09.15 19:30 SV Forsting-Pfaffing SV Vogtareuth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.