Gelungener Saisonauftakt der Hochspringer

Leichtathletik: Erfolgreicher Start ins neue Jahr der Wasserburger Leichtathleten

image_pdfimage_print

IMG_4178Am vergangenen Wochenende fand in Essing bei Kehlheim das traditionelle Hochsprung-Meeting mit Musik statt. Dort starten die bayerischen Topathleten mit internationaler Beteiligung in die Hallensaison. Aus Wasserburg waren mit Maximilian Kurzbuch, Manuel Riemer, Alisa Böhm und Isabel Röttger vier Athleten am Start.

In der weiblichen Jugend konnte Alisa Böhm den hervorragenden 3. Platz mit 1,69m belegen. Sie scheiterte nur knapp an der persönlichen Bestleistung von 1,71m. Vor ihr lag nur die deutsche Top Springerin Laura Gröll (1,75m) von der LG Eckental und Isabelle Sturm von der LG Kurpfalz.

Isabel Röttger überquerte 1,60m und belegte damit einen guten 6. Platz. Beide Springerinnen können am Sonntag um den Sieg bei den Südbayerischen Meisterschaften mitspringen.

In der männlichen Jugend konnte Manuel Riemer nach überstandener Krankheit eine neue persönliche Bestleistung mit 1,80m aufstellen. Mit dieser Leistung hat er nächsten Sonntag durchaus Siegchancen bei Südbayerischen Meisterschaften in München.

Nicht ganz zufrieden mit seiner Leistung war Maximilian Kurzbuch. Trotz guter Sprünge blieb die Latte nur bei 1,75m liegen. Maximilian startet am kommenden Sonntag in seinen Paradedisziplinen Stabhochsprung und Dreisprung.

Lucas Mihota (SB Rosenheim) und Vinzent Halbig (TUS Bad Aibling), die beide einmal in der Woche beim Stützpunkt Training in Wasserburg sind, fuhren auch mit persönlichen Bestleistungen nach Hause. Die beste Leistung der Veranstaltung waren die 2,08m des deutschen Schülermeisters Lucas Mihota. Der 15 jährige Athlet konnte seine persönliche Bestleistung um 8cm steigern.

Vinzent Halbig verbesserte sich um 6cm auf 1,80m.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.