Gelungener Einstand von Trainer Haas

Ramerberg holt in Bruckmühl den ersten Sieg - Rot für Fußstetter

image_pdfimage_print

Haas ChristianEndlich – endlich werden die Fans des SV Ramerberg gesagt haben und vor allem gejubelt: Der erste Sieg! Einen gelungenen Einstand feierte der neue Coach Christian Haas (unser Foto) in der Kreisklasse bei der Auswärtspartie in Bruckmühl. Früh die Führung für die hochmotivierten Gäste um Kapitän Thomas Kindlein. Ramerbergs Andi Niggl verwandelte einen Foulelfmeter in der 5. Minute nervenstark zum 1:0, nachdem Basti Möll von den Beinen geholt worden war. In der 10. Minute deutete Schiedsrichter Martin Mielich auf der anderen Seite aus Elfmeter – der Bruckmühler Necni Beder nahm das Geschenk jedoch nicht an …

… und schoß das Leder nur an den Pfosten.

Der SVR spielte in der Folgezeit weiter mutig nach vorne und erhöhte in der 17. Minute durch Johannes Zosseder mit einem herrlichen Freistoß sogar auf 2:0.Großer Jubel im Ramerberger Fanlager.

Kurze Zeit später wurde ein Treffer von Bench Hölzle aberkannt – der Schiedsrichter entschied auf Stürmerfoul. Nach dem Seitenwechsel war es der eingewechselte Michi Fußstetter, der in der 63. Minute nach einem Konter für das 3:1 sorgte.

In der Schlußphase aber überschlugen sich auch in Bruckmühl noch einmal die Ereignisse, als zuerst Deniz Dogan für die Gastgeber auf 1:3 verkürzte (75. Minute). Kurze Zeit später wurden der Bruckmühler Florian Hollerauer und der Ramerberger Fußstetter nach einem unnötigen Scharmützel mit jeweils der roten Karte zum Duschen geschickt.

Necni Beder schaffte auch noch in der 86. Minute den Anschlußtreffer zum 2:3 – und Ramerberg begann, um den ersten Dreier-Punkteerfolg zu zittern. Aber dann kam der erlösende Schlusspfiff …

Ein Klasse-Auftakt für den neuen Trainer Christian Haas, ein Ramerberger Urgestein, der – wie berichtet – spontan das Traineramt nach dem Rücktritt von Jesse Kleiner in der vergangenen Woche übernommen hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.