Gelungener Auftakt zum Attler Advent

Weihnachtsmarkt öffnete zum ersten Mal in diesem Jahr seine Pforten

image_pdfimage_print

2016-12-05_pmattleradvent_bild_3Es ist ein Weihnachtsmarkt mit einer ganz besonderen Atmosphäre. Am Freitag fand zum ersten Mal in diesem Jahr der Attler Advent statt.  Fernab vom großen und manchmal hektischen Trubel der Adventszeit verzauberte der kleine Weihnachtsmarkt der Stiftung Attl mit seiner heimeligen und besinnlichen Atmosphäre alle Gäste, die trotz Nieselregen gekommen waren. Im Attler Markt und auf dem Gelände des Attler Hofs fanden die Besucher die passende Adventsstimmung sowie Deko-Ideen für die Weihnachtszeit.

Viel Platz zum Verweilen boten verschiedene Stationen mit kulinarischem Angebot wie das Adventscafé, das Backhäusl sowie der Basar. Für musikalische Unterhaltung sorgten vier Irish-Folk-Musiker mit Geige, Gitarre und Mandoline.

Auch für die kleinen Gäste war gesorgt: Im Märchenzelt der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg aus Rott fanden die Kinder eine gemütliche Auszeit. Dort konnten sie der Geschichte der kleinen Hexe lauschen und über einer großen Feuerschale ein Stockbrot über der heißen Glut backen.

Auch am kommenden Freitag, dem 9. Dezember, öffnet der Attler Advent wieder von 15 bis 20 Uhr seine  Pforten. Als Highlight treten um 20 Uhr die Laufener Grenzland Perchten auf. Von der Feuerschale am neuen Stall ziehen die gruseligen Gesellen dann mit ihren Masken los, um auf dem Gelände des Attler Hofs lautstark den „Feuerteufel“ auszutreiben.

Am Samstag, dem 10. Dezember, findet schließlich noch ein Adventssingen ab 15 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael statt. Der Eintritt ist frei.

Foto oben: Geschichten und Stockbrot erwarteten die Kinder im Märchenzelt.

2016-12-05_pmattleradvent_bild_1Irish Folk beim Attler Advent.

 

 

2016-12-05_pmattleradvent_bild_2

Viele Deko-Ideen inspirierten die Besucher beim Attler Advent.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.