Gelungene Revanche gegen Grünwald

Wasserburgs Basketballer auf dem Weg nach oben

image_pdfimage_print

basketballDie erste Herrenmannschaft des TSV Wasserburg hat durch den Sieg am vergangenen Wochenende viel Selbstbewusstsein getankt und nun gleich einen weiteren Erfolg nachgelegt: Dem TSV Grünwald wurde die vierte Saisonniederlage zugefügt, gleichzeitig gelang durch das 81:73 (46:49) auch die Revanche für eine bittere Zwei-Punkte-Niederlage in der Hinrunde.

Bis auf ein schwaches drittes Viertel, das die Gäste mit 23:10 für sich entschieden, präsentierten sich die Innstädter als das deutliche bessere und aggressivere Team. Diesmal bestach das Team von Wanda Guyton durch eine sehr ausgeglichene Mannschaftsleistung. Wie so häufig in dieser Spielzeit war Lorenzo Griffin mit 23 Punkten Topscorer, auch Kenan Biberovic steuerte verlässliche 14 Punkte bei, die beiden wurden aber auch glänzend unterstützt von den Neuzugängen Salu Tadi (11) und Michael Wagenführer mit 9 Zähler.

Das erste Viertel verlief recht ausgeglichen, doch immer mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Noch ein wenig besser agierten die Wasserburger dann im zweiten Abschnitt und lagen nun mit 46:39 vorne.

Danach spielten zunächst nur die Gäste und erspielten sich eine 62:56-Führung. Die Hausherren fassten sich aber wieder und dominierten das letzte Viertel. „Da waren gute und schlechte Phasen dabei, und Grünwald ist ein Gegner, der aus unseren schlechten sofort Kapital geschlagen hat“, analysierte Trainerin Wanda Guyton, die aber stolz hinzufügte: „Am Ende hatten wir doch die besten Antworten parat.“

Mit einer Bilanz von 10:6 Siegen sind die Wasserburger wieder auf Platz vier der Bezirksliga. Weiter nach oben gehen kann es schon am Sonntag um 14.30 Uhr, wenn mit dem TSV Bogen ein weiterer starker Gegner zu in der Halle des Luitpoldgymnasiums gastiert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.