Gasleck: Einsatz für die Feuerwehr

Köbingerberg die ganze Nacht gesperrt - Anwohner versorgen Floriansjünger

image_pdfimage_print

Fast die ganze Nacht auf den zweiten Weihnachtsfeiertag musste die Köbingerbergstraße in Wasserburg gesperrt werden. Grund war ein Leck in einer Erdgasleitung auf Höhe des Kindergartens Gänseblümchen. Die defekte Leitung wurde unter der Fahrbahn vermutet. Nachdem die Wasserburger Feuerwehr das Gebiet um das Leck abgesperrt hatte, machten sich Mitarbeiter von Erdgas Südbayern daran, den Schaden zu beheben. Der Kindergarten musste…

… von der Wehr belüftet werden. Die Straße blieb bis in die frühen Morgenstunden gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehr Wasserburg, die Polizei, der Rettungsdienst, Kreisbrandinspektor Georg Wimmer, die Stadtwerke Wasserburg und Erdgas Südbayern. Allesamt freuten sich über eine weihnachtliche Geste der Anwohner der Köbingerbergstraße. Die Einsatzkräfte wurden von ihnen mit heißem Tee, Keksen und Plätzchen versorgt.

Fotos: Feuerwehr Wasserburg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.