Ganz schee wos losgwen!

Der Wiesn-Auftakt aus der Sicht von Wasti, unserem Frühlingsfestlöwen

Ganz schee wos losgwen, gestern beim Auftakt zum Wasserburger Frühlingsfest. Und dem Wasti sind gleich ein paar ganz besondere Sachen aufgefallen. Zum Beispiel, dass der gestrige Tag nicht unbedingt der von Stadt- und Festmoderator Harry Petermann war und dass es dem Festzugleiter Christian Huber nach dem steilen und schwülwarmen Aufstieg von der Altstadt zum Festplatz offenbar ziemlich übel wurde …

… Das könnte man zumindest vermuten, wenn man sich dieses Bild anschaut. Aber, weit gefehlt! Huber war am Ende des Zuges zwar durstig, es ging ihm aber bestens. 

Am Eingang zum Festzelt küsste er den Boden der Forstinger Bierburg aus Freude, dass es endlich losgeht und zum Dank, dass der komplette Festzug gesund und unfallfrei am Badria angekommen war.

Nicht ganz so gut ging’s gestern Wasserburgs Stadt- und Festmoderator Harry Petermann (hier hinter dem Maßkrug von Bürgermeister Kölbl). Erst hatte die Lautsprecheranlage am Rathaus einen „technischen Defekt“, der Regenschutz war nicht abgenommen worden und verhinderte eine Tonverstärkung, dann kam Petermann auch noch Bürgermeister Kölbl ins Gehege. Beim Anzapfen freute sich Petermann im Überschwang der allgemeinen Festlaune ins Mikrofon hinein: „Oans, zwoa, drei, ozapft is!“ Worauf der Bürgermeister klarstellen musste: „Des sog normalerweise fei scho i, gell. Des is mei Text!“

 

Zum Glück gibt’s auf dem Frühlingsfest jetzt auch eine Sanitätswache. Zweite Patientin war gleich Cilli Hölzl-Teichmann vom Festausschuss. Die hatte sich eine Mordsblodern beim Marsch hinauf zum Festplatz zugezogen. Ein Pflasterl von den Sanis und ein kühles Forstinger linderte die Pein.

 

Die zwei von der Tankstelle: Burschentagsmoderatorin Brigitte Voglsammer (rechts) und Angela Sanftl versorgten den Festzug in der Brunnhuberstraße mit Sprit. Es gab am Straßenrand kleine Schnäpse zur Unterstützung des Kreislaufs der Zugteilnehmer. Nach ihrer Erste Hilfe-Aktion tankten die Beiden dann selber eine ziemliche Menge Unertl und fuhren anschließen mächtig Karussell – Weißbierkarussell.

Fotos: Wasti/HF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.