„Fuiznheim“ holt erstmals Kristall-Eisstock

Pfaffinger Gemeindepokal im Stockschießen mit großer Beteiligung

image_pdfimage_print

Mit 24 Mannschaften war auch heuer die Beteiligung am Gemeindepokal der Stockschützen in Pfaffing riesengroß. Seit über drei Jahrzehnten ist der Wettkampf ein besonderes Highlight im sportlichen Geschehen der Gemeinde Pfaffing. Auch heuer überreichte Bürgermeister Lorenz Ostermaier persönlich den Wanderpokal –  einen Kristall-Eisstock. Abteilungsleiter Hans Lindner hatte mit seiner Vorstandschaft in vielen geleisteten Arbeitsstunden wieder alles bestens vorbereitet. „Bei so einem großen Ereignis helfen alle mit, anders würde es auch nicht funktionieren“, so Lindner.

Die logistische Herausforderung meisterte auch heuer wieder im Hintergrund Matthias Lindner.

Es gab vier Vorrunden mit je sechs Mannschaften. Bei den Gruppen eins bis drei kamen jeweils zwei Mannschaften und bei der Gruppe vier (leichte Gruppe), drei Mannschaften ins Finale.  Dieses fand bei nicht ganz so leichten Verhältnissen statt, erst Sonne dann leichter Regen und wieder Sonne.

Im Finale spielten die Gruppen Ortsteil Dirnhart, Abteilung Fußball, VG-Pfaffing, Veteranenverein Pfaffing, Hauptstraße 5, Schusterstüberl Mayerbacher, Fuizenheim und der Titelverteidiger, die Meggle-Bulls.

Der letzte Schuss entschied über den Sieg. Erster wurde die Mannschaft Fuizenheim (Foto ganz oben) mit 12:4 Punkten. Die Freude war riesig bei den vier jungen Schützen, da diese Mannschaft heuer bereits den „Pfaffinger Hof“-Wanderpokal gewinnen konnte. Den zweiten Platz belegte Schusterstüberl Mayerbacher (Foto oben) mit 11:5 Punkten und den letzten Stockerl-Platz die Mannschaft Abteilung Fußball (unten) mit 10:6 Punkten.

 

Die Weiteren Plätze 4. Ortsteil Dirnhart, 10:6 Punkte, Stocknote 1,129, 5. Meggle Bulls 9:7 Punkte, 6. VG-Pfaffing 8:8 Stocknote, 1,056, 7. Schützenverein Pfaffing 8:8 Punkte, Stocknote 0,924, 8. Veteranerverein Pfaffing 2:14 Punkte, Stocknote 0,579, 9. Hauptstraße 5, 2.14 Punkten, Stocknote 0,199.

Alle Beteiligten machten die Wettkämpfe viel Spaß, das wurde am Tag der Preisverleihung deutlich, zu der die Teams zahlreich erschienen waren. Eine besonders schöne Idee: Jeder, der dabei war, erhielt ein Erinnerungspreis – heuer war es ein blaues Handtuch mit Vereinslogo der Stockschützen.

Abteilungsleiter Lindner Hans bedankte sich bei allen teilnehmenden Mannschaften für das schöne Turnier und bei seinem Team für die Organisation, Großer Dank galt auch den Sponsoren und Gönnern dieser Veranstaltung. Diese wurden namentlich genannt. Ein besonderer Dank ging auch an den Bürgermeister. Er sprach ein paar Begrüßungsworte und dankte der Abteilung für die Austragung dieses Turnieres. ML

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.