Freude am RoMed-Klinikum: Drillinge!

Nele, Lina und Paul kamen per Kaiserschnitt in Rosenheim zur Welt

image_pdfimage_print

Große Freude am RoMed-Klinikum Rosenheim: Geboren wurden Nele, Lina und Paul Meier am 31. Mai, der erste offizielle Pressetermin fand jetzt im Beisein der Eltern Marion und Christoph Meier, die im Landkreis Rosenheim wohnen, statt und prompt haben die Hauptdarsteller alles verschlafen.  

In der 32. Schwangerschaftswoche wurden die Drillinge per Kaiserschnitt geholt. Alle Drei waren gut entwickelt und gedeihen weiterhin prächtig. Im Minutentakt erblickten zuerst Lina mit 1.245 Gramm,  dann Nele mit 1.480 Gramm und schließlich Paul mit 1.685 Gramm das Licht der Welt.

„Es ist nicht alltäglich, dass wir Drillinge haben. Doch mit einem extrem engagierten und gut eingespielten, fachübergreifenden Team der Geburtshilfe und Kinderklinik ist es eine Bereicherung in unserem Beruf“, berichtet Dr. Wolfgang John, Leiter der Neonatologie.

„Medizinisch gesehen ist das natürlich eine Herausforderung. Während der Schwangerschaft ist eine engmaschige Überwachung unabdingbar“, betonte Dr. Manfred Lang, Leiter der Geburtshilfe.

„Für die Eltern wird es sicherlich eine Umstellung, wenn alle nach Hause kommen. Bis der Alltag einkehrt wird es schon noch etwas dauern. Zur Unterstützung und Begleitung der Familie für die erste Zeit zu Hause steht das Angebot der Rosenheimer Nachsorge, eine Einrichtung an der Klinik“, erzählt Dr. John.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.