Freud und Leid nah beinand!

Kreisklasse: Griesstätt euphorisch - Wasserburg sehr betrübt

image_pdfimage_print

FUBALL~1Landkreis – Bitterer geht’s nicht für den TSV Wasserburg in der Fußball-Kreisklasse 2. Da müssen die Hausherren in Waldhausen ab der neunten Minute schon auf Keeper Chris Reiter durch Rot verzichten und ab diesem Zeitpunkt in Unterzahl auf dem Feld spielen – Alex Meltl bringt auch noch den TSV gleich mal in Führung in Minute zehn. Und trotzdem klappte es wieder nicht mit dem ersten Sieg der Saison. Nicht mal einen Punkt konnte man mit nach Hause bringen. Genau das krasse Gegenteil bei den Griesstättern. Die servierten Emmering gleich mal mit 3:0 daheim ab und können sich gelassen zurücklehnen …

… den Vorsprung an der Tabellenspitze baute der Neuling clever aus. Die Treffer für den Tabellenführer erzielten zweimal Sepp Ott und Marvin Krenke.

Die weiteren Ergebnisse der Liga:

Nichts anbrennen ließ der SV Ramerberg gegen Ex-Kreisligist Vogtareuth vor heimischer Kulisse. 4:2 hieß es am Ende. 2:0 führte das Jesse-Kleiner Team schon zur Pause und nach dem Andi Niggl den Anschlusstreffer der Gäste gleich wieder zum 3:1 ausbügelte, war klar – die drei Punkte holen Graf und Co. Damit ist der Anschluss an die Spitze hergestellt, komfortable 19 Punkte vor dem letzten Vorrunden-Spiel! Die Torschützen waren Peter Maier (Elfer, 21. Minute), Alex Zosseder (42. Minute), Andi Niggl (68. Minute), Peter Maier (78. Minute).

Dagegen ohne Glück ist nach wie vor der SV Forsting/Pfaffing unterwegs. Sehr ärgerlich die knappe 0:1-Niederlage gegen die Seeoner, die an diesem Tag zu packen gewesen wären. Gute Kombinationen und großer Kampfgeist lassen wenigstens für die kommende Rückrunde hoffen.

Besser machte es der ASV Rott in Trostberg. Mit 5:3 schaukelte Lukas Maierbacher die drei Punkte fast im Alleingang nach Hause. Aber auch erst in der 75. Minute gelang es den Rottern, die Partie beim Kellerkind noch zu drehen. Maßgeblich mit beteiligt Basti Wrozok, der einen wichtigen Treffer beisteuerte.

Vergebens auf den Siegtreffer wartete der TSV Eiselfing in seiner Heimpartie gegen Tacherting. Mit einem mageren 0 : 0 trennte man sich.

 

 

 

 

 

SV Seeon-Seebruck SV Forsting-Pfg. 1 : 0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.