Franzi enttäuscht: „Es war einfach Sch …. !“

Im Sprint beim USA-Biathlon-Weltcup: „Mit Blei in der Loipe" - Heute Verfolgung

image_pdfimage_print

franz

„Es war einfach Sch….!“ Kurz und prägnant fasste Franzi Preuß aus Albaching gestern am Abend auf der ARD im Interview ihr letztes Sprint-Rennen vor der Biathlon-WM zusammen. Eigentlich ist eine Minute ja keine lange Zeit – doch in einem Sprint eines Weltcups leider eine gefühlte Ewigkeit. Und die fehlte unserer 21-Jährigen vom SC Haag am Ende bei insgesamt zwei Schießfehlern. Sie wusste am Ende selbst nicht, wo und wie sie diese Minute verloren hatte – Franzi war nur ziemlich enttäuscht von sich selbst. Wie mit Blei in den Füßen sei sie gelaufen – ob’s am …

… Jetlag lag nach einer anstrengenden Reise aus Kanada? „Abhaken und weiter“, meinte die Reporterin aufmunternd.

Von einem ziemlich aussichtslosen 36. Platz aus muss Franzi – heute am Abend gegen 19 Uhr – nun in die Verfolgung im amerikanischen Presque Isle starten.

Foto: Quelle ARD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.