Forsting wunderbar: 4:0 Tabellenführer besiegt!

Sehr kampfstark: SV-Fans feiern eins der besten Saison-Spiele

image_pdfimage_print

Foto 1Forsting/Griesstätt – Jawolllll, die Überraschung und eine Klasse-Partie ist dem SV Forsting/Pfaffing am Sonntagnachmittag bei strömendem Regen gelungen! Mit 4:0 wurde Tabellenführer Griesstätt nach Hause geschickt. Äußerst kampfstark und mit einem gelungenen Kombinationsspiel wartete Forsting vor heimischer Kulisse von Beginn an auf – und schlug dann in Hälfte zwei so richtig zu: Hansi Bauer, Jacky Schweiger, Thommy Mayer und Thomas „Retzi“ Retzlaff (rechts) krönten eine der besten Saison-Leistungen des ganzen Teams mit ihren umjubelten Treffern.

Sorgte für Tor Nummer 2 - jacky schweiger (blaues dress) hier im Zweikampf mit

Sorgte für Tor Nummer 2 – Jacky Schweiger (blaues Dress) hier im Zweikampf mit Griesstätts Marvin Krenke.

Sehr druckvoll hatte Forsting begonnen, denn man wusste, ausgerechnet gegen den Tabellenführer aus Griesstätt sollten noch vor der Winterpause drei wertvolle Punkte her. Entsprechend motiviert und konzentriert gingen Egglmeier und Co. zur Sache. Chance um Chance folgte und Griesstätt hatte ordentlich zu tun, konnte sich kaum wirkliche Konter erarbeiten. Mit einem 0:0 ging man in die Pause.

Aber dann wollte es der SV vor seinen Fans wissen. Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff durch Schiedsrichter Gottwald reagierte Hansi Bauer schnell und erzielte – nach Vorlage von Thommy Mayer – das 1:0. Jakob Schweiger durfte sich schon acht Minuten später feiern lassen: Sebastian Drax bediente ihn mit einem schönen Querpass – 2:0.

Sein Einsatz tut dem Forstinger Team richtig gut: Kämpfer hansi bauer, der die 1:0-Führung schoss. Fotos: Renate Drax

Sein Einsatz tut dem Forstinger Team richtig gut: Kämpfer Hansi Bauer (links), der die 1:0-Führung schoss. Fotos: Renate Drax

Griesstätts Keeper Thomas Brack wurde von Forstings Torjäger Thommy Mayer verladen, der sich die Chance zum 3:0 durch einen Foul-Elfmeter nicht entgehen ließ in der 65. Spielminute.

Die Gäste ließen die Köpfe hängen und konnten sich nicht mehr wirklich aufbäumen, obwohl noch 25 Minuten zu spielen waren. Es regnete immer kräftiger. Schon sieben Minuten später der alles entscheidende Moment für den unermüdlichen Kämpfer und „Oldie des Teams“, Thomas Retzlaff: Der Nummer fünf gelang ein 20-Meter-Schuss, den die Griesstätter Abwehr nicht in den Griff bekam – das Leder rollte in Ruhe zum 4:0 über die Linie – der Knockout des Tabellenersten aus Griesstätt innerhalb von insgesamt 24 Spielminuten!

„Wir haben einen Retzi – Retzi wunderbar“ sangen die Forstinger Fans, die an diesem Nachmittag nicht nur einen hochverdienten Sieg, sondern vor allem auch ein spielerisch sehr gutes Derby ihrer Mannschaft gesehen haben …

Ein Trost für die Gäste: Griesstätt bleibt trotz der bitteren Niederlage Tabellenführer – da Seeon gegen den SV Ramerberg daheim in letzter Minute mit 1:2 unterlag …

Foto 4

Der Forstinger Führungstreffer durch Hansi Bauer.

Foto 3

Das Elfmetertor von Thommy Mayer.

Foto 2

Das alles entscheidende 4:0 durch Thomas Retzlaff.

Der SV Forsting trat an mit: Beppo Egglmeier 1 – Martin Lipp 2 – Markus Koblechner 3 – Sebastian Drax 4 – Thomas Retzlaff 5 – Jakob Schweiger 6 – Hansi Bauer 7 – Thomas Mayer 8 – Christian Egglmeier 9 – Felix Bittner 10 – Wolfgang Kroetzinger 11 – Auswechselspieler Max Haneberg und Sandro Gramlich 14.

Griesstätt spielte mit: 1 Thomas Brack – 7 Josef Ott – 2 Hannes Angerer – 3 Gerhard Hamberger – 4 Korbinian Linner – 5 Benjamin Baumgartner – 6 Benjamin Lemhoefer – 8 Johannes Thaller – 9 Marvin Krenke – 10 Christoph Inninger – 11 Georg Arnold – Auswechselspieler 12 Anton Freiberger und 14 Thomas Braun.

Hier ein paar Eindrücke des Derbys von heute Nachmittag in Forsting:

[nggallery id=222]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.