Forsting trennt sich von Trainer Lohmeier!

Abschieds-Spiel brachte das Team völlig durcheinander

image_pdfimage_print

Foto 00

Forsting/Pfaffing – Jetzt ist es offiziell: Am Sonntag war das letzte Spiel von Trainer Luk Lohmeier (3. von links) beim SV Forsting/Pfaffing. Das Team verlor in Emmering mit 1:4. Wer die Nachfolge von Lohmeier antritt, ist noch völlig unklar. Torwart-Trainer Max Hesse wird dem Team sicher zur Seite stehen in der Winterpause und bis zum Auftakt Ende März 2014 will die Abteilung einen neuen Coach gefunden haben. Entsprechend von der Rolle war der SV Forsting/Pfaffing in dieser Abschieds-Partie. Schon nach nicht mal 20 Minuten stand es 0:4 …

Eine gelbe Karte für Emmering, die eine rote hätte sein müssen ...

Eine gelbe Karte für Emmering, die eine rote hätte sein müssen …

Thommy Mayer gelang zwar der Anschlusstreffer, aber zu dem ganzen Chaos kam auch noch knapp zehn Minuten vor der Pause eine offensichtlich falsche Entscheidung des Schiedsrichters, Thommy Mayer rannte alleine auf den Emmeringer Keeper zu – das 2:4 auf dem Fuß – und sein Gegenspieler zog die Notbremse. Dieses Vorgehen, den Spieler, der alleine vorm Torwart steht, zu foulen, wird unabhängig von der Härte des Fouls  i m m e r  mit Rot bestraft. So ist die Spielregel. Der Schiri aber zog nur die gelbe Karte.

Nach der Pause änderte sich dann am Spielstand nichts mehr – Hansi Bauer (Foto unten blaues Dress rechts) donnerte das Leder noch Mitte der zweiten Halbzeit an die Latte.

Foto 4

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.