Forsting holt ihn – den Dreier in Rott!

Kreisklasse: Christian Egglmeier und Hansi Bauer schießen Gäste zum Derby-Sieg

image_pdfimage_print

2Rott/Forsting – Sie alle wussten es vor dem Spiel: Drei Punkte in diesem Derby sind am Ende der Saison vielleicht Gold wert! Freuen über selbige durften sich heute am Nachmittag die Burschen vom SV Forsting/Pfaffing (blaue Dressen)! Und zwar mit einem 2:1 durch Tore von Christian Egglmeier und Hansi Bauer (rechts im Bild). In der Heimpartie der Rotter ASV-Mannschaft erzielte der Kapitän des Gastes, Christian Egglmeier, den ersten Führungstreffer. Er hatte sich gleich nach der Pause ein Herz gefasst und einfach abgezogen – ein schönes Tor genau ins Kreuzeck …

Fotos: Renate Drax

3

Links Forstings Kapitän Christian Egglmeier, der Schütze zum 1:0 – rechts Rotts Korbi Riedl, in der Mitte Johannes Ganslmaier.

Die starken Forstinger Offensiv-Kräfte Thommy Mayer, Hansi Bauer und Wolfgang Krötzinger machten fortan Druck. Und Bauer krönte seine gute, kampfstarke Partie in der 73. Minute mit dem umjubelten 2:0.

4Rott hatte bereits in der ersten Halbzeit zwei tausendprozentige Chancen vor Forstings Keeper Beppo Egglmeier liegen gelassen. Ohnehin trauerte das ASV-Team der Anfangsphase der Begegnung nach. Trotz heimischer Kulisse schien die Mannschaft erst nach dem zweiten Forstinger Treffer wieder wie wachgerüttelt. Der Lohn folgte: Nicolas Straub nutzte seine Chance in der Forstinger Abwehr in der 78. Minute und Rotts Torjäger Lukas Maierbacher musste nur mehr Richtung Netz verlängern. 1:2. Noch eine knappe Viertelstunde, in der viel passieren kann.

11Prompt wurde die Partie härter. Beide Teams wussten zu genau, es geht schon jetzt um viel. Forsting wollte den Dreier und keine Zitterpartie an diesem Nachmittag – Trainer Karl Klapper brachte als neue Offensive-Kraft Sebi Drax (rechts mit Thommy Mayer links). Obwohl Rott den Druck erhöhte, gelang es den Forstingern dadurch, kraftvoll zu kontern. Es wurde zunehmend hektischer. Von insgesamt sieben gelben Karten der Partie gab’s fünf allein in den letzten zehn Minuten.

Dann der Schlusspfiff. Drei Punkte für Forsting und die große weiß-blaue Fahne der Forstinger Fans wehte am – ohnehin schon von Anfang an – blauen Rotter Himmel.

1

12

Forsting freut sich: links Hannes Ettmüller, rechts Max Mietusch.

Und so haben sie das Derby gespielt heute am Nachmittag:

links Rott – rechts Forsting

Quelle bfv

Christoph Lindauer 1 1 Beppo Egglmeier
Sebastian Baranowski 4 2 Max Mietusch
Robert Bartl 6 3 Markus Koblechner
Korbinian Riedl 7 4 Max Haneberg
Nicolas Straub 8 5 Martin Lipp
Thomas Schuessler 9 6 Hannes Ettmueller
Lukas Maierbacher 10 7 Wast Roß
Johannes Ganslmaier 11 8 Thommy Mayer
Sebastian Dietz 12 9 Christian Egglmeier
Christoph Schowalter 13 10 Wolfgang Krötzinger
Franz Stubenrauch 15 11 Hansi Bauer
Ersatzbank
Christian Schinzel 18 12 Rainer Bonetsmüller
Stefan Zimpel 2 13 Sebi Drax
Stefan Ott 3 14 Philipp Bacher
Konrad Kirchlechner 5
Georg Gruber 14
Trainer
Franz Voglrieder Klapper Karl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.