Forsting fegt den Favoriten vom Platz!

Ein wahrer Fußball-Feiertag für den SVF: Mit 6:0 Taufkirchen überrannt

image_pdfimage_print

Was für ein Fußball-Feiertag im wahrsten Sinne des Wortes am Nachmittag in der Forsting-Arena! Mit einer absolut kampfstarken Teamleistung gelang dem SVF gegen den heute als Favoriten angereisten Tabellenführer TSV Taufkirchen ein 6:0-Kantersieg! Einer für alle, alle für einen! Wer a bissal zu spät kam, staunte: In nur zwölf Minuten – von der 15. bis zur 27. – hatte Tommy Mayer schon mit einem lupenreinen Hattrick und bestens bedient von den Kumpels auf ein 3:0 gestellt! Und so erfreulich ging’s einfach weiter …

Fotos: Renate Drax

Unser Foto oben: Zwei, die um die Wette strahlten: Forstings Vale Scharpf (links) gelang ein Top-Comeback – hier gratuliert er Max Lohmayr, der in der 62. Minute ein schönes Tor zum 4:0 schoss (Foto unten links rotes Dress).

Ein dickes Kompliment verdiente sich Forstings Hannes Ettmüller (rotes Dress), der Regisseur in der Abwehrreihe, der nicht nur zweikampfstark im Einsatz war, sondern auch einmal auf der Linie rettete und im größten Tumult den Überblick behielt.

Konzentriert und stets motivierend hielt er seinen Kasten sauber: Andi ‚Ossi‘ Hofstetter, Forstings neuer Keeper (Foto unten) …

Yes, we can: Neben Tommy Mayer (rotes Dress ganz rechts) glänzte heute endlich verdientermaßen auch Forstings Nachwuchs-Stürmer Guido Müllerferli (2. von rechts) mit gleich zwei Toren – in der 81. Minute zum 5:0 und in der 91. Minute zum 6:0.

Fing die Bälle früh ab – mit einem immens hohen Laufpensum bei hochsommerlichen Temperaturen: Forstings Sebi Drax (rotes Dress), hier gegen den Taufkirchener Patrick Dehn, gelangen präzise Vorlagen für die Stürmer.

Mit Schwung und viel Energie im Spiel: Forstings Vale Scharpf (Nummer elf) kehrte nach einer längeren Verletzungspause zurück …

Die Szene vor dem Foul im Strafraum an Tommy Mayer (Nummer zehn) in der 15. Minute, was zu einem Elfmeter führte, den der Forstinger Torjäger verwandelte – der Auftakt zu seinem Hattrick.

Gemeinsam mit Kumpel Max Lohmayr (siehe Foto ganz oben) eine Empfehlung als Doppel-Sechs: Der agile Markus Spötzl (rotes Dress) hier auf Augenhöhe mit Taufkirchens Andi Mittermaier.

Nun ist durchschnaufen angesagt, Forsting hat am kommenden Wochenende spielfrei …

So haben sie am Nachmittag gespielt (links Forsting):

Andreas Hofstetter 1 1 Florian Zieglgaensberger
Markus Koblechner 2 2 Matthias Losbichler
Hannes Ettmüller 3 3 Stefan Hochreiter
Max Mietusch 4 4 Patrick Dehn
Christian Egglmeier 5 5 Alexander Losbichler
Max Haneberg 6 6 Manuel Schmidinger
Sebi Drax 7 7 Andreas Mittermaier
Bastian Köstner 9 8 Matthias Patzek
Tommy Mayer 10 9 Andreas Paulmaier
Valentin Scharpf 11 10 Tobias Wimmer
Philipp Bacher 12 11 Maximilian Schönhuber
Ersatzbank
Markus Spötzl 8 12 Thomas Steinhuber
Guido Müllerferli 13 13 Sebast. Schoenhuber
Max Lohmayr 14 14 Thomas Linner
Trainer
Rumpf, Werner Jackl, Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.