Finale: „Fans, wir zählen auf Euch!“

Erstes Playoff-Spiel gegen Oberhausen am Freitag um 19 Uhr in der Badriahalle

image_pdfimage_print

Foto 22Kurz vor dem Ziel: Spätestens seit ihrem hohen 87:58-Sieg über den Herner TC (wir berichteten ausführlich) haben die Basketball-Damen vom TSV Wasserburg keinen Zweifel mehr daran gelassen, dass sie es nun richtig wollen. Mit dem ersten Playoff-Finalspiel am Freitag um 19 Uhr in der heimischen Badriahalle, biegt das Team von Trainer Bastian Wernthaler auf die Zielgerade in Richtung Titelverteidigung ein. Die Mädls sagen: „Fans, wir zählen auf Euch!“

Gegner ist der Tabellen-Siebte der Hauptrunde evo New Baskets Oberhausen. Auch wenn aus Oberhausener Sicht Wasserburg klar in der Favoritenrolle ist, so trifft das nicht auf das derzeitige Leistungsvermögen des Teams von Trainerin Katja Zberch zu. Eher mit Außenseiterchancen in die Playoffs gestartet, warfen die Oberhausenerinnen erst den BC Marburg und anschließend die ChemCats Chemnitz mit jeweils 2:0 Siegen aus dem Rennen um die deutsche Meisterschaft. Die Vorbereitungen für diese letzte Phase um den Titel musste das Team jedoch mit Co-Trainerin Stefanie Rabert bestreiten, da Zberch aus beruflichen Gründen in Georgien war.

Für das Wasserburger Team hingegen hat sich gerade in den letzten drei Partien des Halbfinales gegen den Herner TC gezeigt, dass auch die Konkurrenz nicht schläft und wirklich nur volle 100 Prozent zum Ziel führen. In der vergangenen Woche hat das Wasserburger Team weiter an seinen Defense-Qualitäten gearbeitet. Denn sie waren neben den zum Teil wirklich starken Offense-Leistungen der Schlüssel zum Sieg.

Als krassen Außenseiter sieht in Wasserburg die Oberhausener keiner. „ Das ist ein starker Gegner“, weiß Wasserburgs Flügel- und Aufbauspielerin Svenja Brunckhorst. „Da müssen wir auch weiter so als Team spielen, wie wir das bisher gemacht haben. Dann ist alles möglich.“

Wasserburg muss nun mit dem Heimvorteil die bestmöglichste Ausgangsposition und den Grundstein für mindestens drei Siege gegen Oberhausen legen. Bereits am kommenden Sonntag findet dort in der Willy-Jürissen-Halle ab 16.00Uhr die zweite Partie statt, die der Fanclub, die Wasserburger Lions, via Internet-Stream in die Badria-Gaststätte überträgt. Sollte da alles gut gehen, könnte es dann am Mittwoch, den 7. Mai zuhause bereits um den Titel gehen.

Für das erste Spiel am Freitag in der Badriahalle gibt es noch Tickets. Einlass ist 60 Minuten vor Spielbeginn. -mjv

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.