Final-Krimi: Forsting bleibt Kreisklassist!

Grenzenloser Jubel - Albaching lange wie der Sieger - Unglaubliche fünf Minuten

image_pdfimage_print

0Forsting/Albaching – Es war unglaublich – was war das für ein Finalspiel! Grenzenloser Jubel beim SV Forsting – grenzenlose Enttäuschung beim SV Albaching. Tränen des Glücks auf der einen Seite, Tränen der Niederlage auf der anderen. Hunderte von Fans am Spielfeldrand, auf Forstinger Seite hielt es niemanden mehr in den letzten Minuten auf den Sitzplätzen. Dann der Schlusspfiff: die Forstinger Spieler liegen sich in den Armen, es gibt kein Halten mehr – die Fans außer sich vor Freude stürmen das Spielfeld, wehende blaue Fahnen – 3:2 gewinnt Forsting und bleibt damit Kreisklassist! Nur fünf Minuten entschieden die dramatische Partie …

… mit einem untröstlich-traurigen Verlierer: Der SV Albaching spielte eine grandiose Saison in der A-Klasse, scheiterte nur knapp am direkten Aufstieg und heute fehlten ihm am Ende elf Minuten zur Kreisklasse! Oibich, danke für eine tolle Saison und eine Klasse-Relegation:

Fotos: Renate Drax

8

1

7Geradezu phantastisch hatte Albaching bei gefühlten 35 Grad begonnen. Mit Kraft, Konzentration und Schnelligkeit. Nervös waren die Hausherren.

4 Schon in der 9. Minute dann der fulminante Auftakt: Der in der ersten Halbzeit überragend agierende Patrick Kainz war es, der den SVA in Führung brachte. Und bereits sechs Minuten später das 2:0 durch Matthias Bareuther! Der große Oibichner Anhang singt und feiert. Die rotweißen Fahnen im Wind. Entsetzen in den Gesichtern der Forstinger Fans. Aus der Oibichner Fanecke erklingt ’so ein Tag so wunderschön wie heute‘ …

Immer wieder Trinkpausen wegen der großen Hitze – dann die 70. Minute – noch immer 2:0 für Albaching! Selbst ein 2:2 würde den Gästen noch reichen für den so erträumten Aufstieg in die Kreisklasse. Es schien unmöglich, da noch was zu ändern für Forsting. Doch Karl Klappers Buam steckten nicht auf ...

Nur noch 16 Minuten zu spielen – und Forsting braucht drei Tore!

Die 74. Minute: Tommy Mayer setzt sich durch – das 1:2! Forsting freut sich verhalten und hofft.

Zwei Minuten später Forstings Wolfi Krötzinger umjubelt – 2:2!

Drei Minuten später: Die Arme zum Himmel – Tommy Mayer schießt das erlösende 3:2!

Die Fans im Freudentaumel! Schlusspfiff! Und dann – dann ging die Forstinger Party so richtig los …

10

11

9

 

12

15

11 (2)

18

 

Siehe auch alle unsere Fotos zum Spiel … – einfach Überschriften anklicken …

0000000

 

 

 

 

 

 

Tor für Forsting – Bild unten!

000000000

„Albaching – bist scho unser kleiner Bruder!”

Und so haben sie gespielt: Links Forsting – rechts Albaching:

Seppi Egglmeier 1 1 Heinz Schmeiser
Sebastian Drax 2 2 Martin Ziel
Felix Bittner 3 3 Gerhard Mittermaier
Thomas Retzlaff 4 4 Andreas Binsteiner
Johannes Demmel 5 5 Josef Grabl
Jakob Schweiger 6 6 Philipp Greissl
Valentin Scharpf 7 7 Christ. Hinterberger
Thomas Mayer 8 8 Patrick Kainz
Christian Egglmeier 9 9 Christian Bareuther
Wolfgang Kroetzinger 10 10 Thomas Lindner
Christian Wiedemann 11 11 Matthias Bareuther
Ersatzbank
Andreas Kreutzer 17 15 Martin Neumaier
Johannes Bauer 12 12 Andreas Birkmaier
Max Haneberg 13 13 Stefan Bauer
Markus Koblechner 14 14 Florian Eberherr
Juergen Vierlinger 15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Final-Krimi: Forsting bleibt Kreisklassist!

  1. Stiller Beobachter

    Erst mal ein Lob an den SVF, der das Spiel mit Willensstärke zum Sieg gebracht hat.
    So schnell verliert man ein wichtiges Spiel, lieber SVA!!!
    … und die Aktion heute Nacht in Forsting war wohl ein Eigentor für den SVA, der heute des Besseren belehrt wurde 🙂

    0

    0
    Antworten
  2. Asoziale Randgruppe

    Ole Ole Super Forsting Ole
    Schande SVA 🙂

    0

    0
    Antworten