Fesch und schneidig: De Dirndl, de Buam!

Preisplattln- und Dirndldrahn des Wasserburger Trachtenvereins - Griesstätt als Gast

image_pdfimage_print

Mei, so vui fesche Dirndln und Buam (unser Foto unten …)! Und so schneidig! Denn vor einer Jury war das alljährliche Vier-Vereine-Preisplattln und -Dirndldrahn im Gasthaus Esterer in Zellerreit angesagt. Und viele kamen gemeinsam mit ihren Eltern – und mit a bissal Lampenfieber. Ausrichter war diesmal der GTEV Almrausch Wasserburg. Die Gastvereine kamen vom GTEV Immagrea Griesstätt, GTEV d´Simsseer Prutting und vom GTEV Rosenheim 1 Stamm. Wos soi ma sogn – vui Applaus für Klasse-Darbietungen des Trachtler-Nachwuchses …

A bissal wos Geschichtliches: Das erste Vereineplatteln wurde einige Jahre vor 2000 von den Wasserburgern mit den befreundeten Vereinen Griesstätt und Rosenheim ausgerichtet.
Seit 2007 sind auch die Pruttinger Trachtler mit dabei.

Beim diesjährigen Plattln und Dirndldrahn traten aus den vier Vereinen insgesamt 87 Kinder, aber auch Jugendliche und Erwachsene an. A stolze Zahl!

Drahn und drahn und drahn: Bei der Gruppe Dirndln I (Jahrgang 2007 und jünger) konnte ein Wasserburger Mädl den 1. Platz belegen: Bernadette Mittermeier vor den beiden Griesstätter Mädls Magdalena Huber und Sophia Obermaier.

Ein starker Plattler: Der zehnjährige Lorenz Gottwald aus Edling holte den zweiten Platz für die Wasserburger Trachtler.

Bei den Buam I (ebenfalls Jahrgang 2007 und jünger) erreichten die Nachwuchs-Plattler des Ausrichters Wasserburg sogar die Plätze eins bis drei: Gewonnen hat Alex Huber vor Lorenz Gottwald und Andi Graßl.
In den anderen Gruppen, jeweils den Jahrgängen entsprechend, wurden von den Wasserburgern noch weitere gute Plätze erreicht.

Gast Griesstätt holte viermal Gold: Bei den Buam 1986 und älter Platz eins mit Hans Kaiser – bei den Dirndln 2000 und älter Platz eins mit Katharina Schuster – bei den Dirndl 2001/2002 Platz eins mit Theresa Schuster – und bei den Dirndl 2003/2004 Platz eins mit Johanna Stephan!

Volle Konzentration: Hier Tommy Bacher aus Reischlhilgen, der in seiner Altersklasse beim Plattln einen guten fünften Platz schaffte.

Beim Gruppenplattln (bei dem jeweils vier Trachtenpaare tanzen) gewann die Jugend aus Prutting den 1. Platz.
Bei den Aktiven (17 Jahre und älter) holte die Gruppe „Prutting I“ den Titel und gewann damit wieder den Wanderpokal, der somit endgültig in Prutting bleibt.
Das nächste Vier-Vereine-Preisplattln und -Dirndldrahn in 2018 wird vom GTEV Immagrea Griesstätt ausgerichtet.

Unser Foto unten:

Na, schwindlig deaf oam ned wern: Hier die Geschwister Leni und Seppi Krieger aus Giglberg vor den strengen Augen der Jury, die rund um den Tanzboden verteilt sitzt (im Bild hinten Mitte).

Gut gemacht: Die Wasserburger Gruppe komplett …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.