Feldkirchen „hatte fertig“ – Haag sauber bedient

Schlusslicht überrascht am heutigen Fußball-Sonntag in der Kreisklasse

image_pdfimage_print

HaagHaag – Oh mei oh mei – wos war jetzt des? Soi ma’s auf de Hooga Wiesn schiam oda auf wos – mia wissen’s aa ned. Jedenfalls gab’s die absolute Überraschung am heutigen Fußball-Nachmittag in Haag. Ausgerechnet gegen Schlusslicht Feldkirchen gab’s für das Hodzic-Team ein bitteres 1:5-Debakel auf heimischem Platz. Und direkt Rot für Robert Rados in der 69. Minute gleich noch dazu. Zudem kurz vor dem Abpfiff gelb-rot für Bekim Shabani, aber da war’s dann auch schon egal. Es begann bereits miserabel. Die 1. Minute – 0:1. Feldkirchens Kapitän Marcus Künzner traf zur Führung …

Tom Schaberl erhöhte in der 21. Minute mal eben auf 2:0 für den bisherigen Tabellenletzten und zu allem Übel traf auch noch Tom Festl zwölf Minuten später zum 3:0. Da war dann grad mal eine halbe Stunde gespielt. Wenigstens gelang Isuf Shabani kurz vor dem Halbzeitpfiff noch der Anschlusstreffer zum 1:3.

So hatte es sich in Haag heute niemand vorgestellt. Und Feldkirchen – der total unterschätzte Gast – machte munter weiter. Wieder war es Kapitän Künzner, der nicht lange fackelte – 4:1 für die Gäste in der 55. Minute. Es folgten noch Rot für Rados und ein weiterer Treffer von Tom Schaberl. Feldkirchen „hatte fertig“ – und Haag war sauber bedient.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.