Faust landete im Gesicht des Busfahrers

Streit eskalierte - Polizei brauchte Verstärkung, um 27-Jährigen festnehmen zu können

image_pdfimage_print

Mitten im Stadtgebiet hatte er erst Passanten belästigt und dann schlug er einem Busfahrer mit der Faust ins Gesicht – die Polizei brauchte Verstärkung zur Festnahme: Am gestrigen, späten Montagnachmittag waren bei der Polizei in Rosenheim mehrfach Meldungen über einen angetrunkenen 27-Jährigen eingegangen, der Passanten im Stadtgebiet belästige und teilweise auch verbal bedrohe. Gegen 18.30 Uhr dann eskalierte sein Auftreten, so die Polizei am heutigen Dienstag …

In einem Stadt-Bus war es in der Prinzregentenstraße zu einem Streit mit einem Busfahrer gekommen, in dessen weiterem Verlauf der 27-Jährige dem 48-jährigen Busfahrer unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen habe, sagt die Polizei. Auslöser sei wohl gewesen, dass der angetrunkene Rosenheimer Bier im Bus verschüttet hatte.

Die verständigte Polizeistreife wollte den Mann nun aufgrund der vergangenen Ereignisse in Gewahrsam nehmen, wogegen er sich heftig zur Wehr setzte und erst mit Hilfe einer weiteren Streifenbesatzung überwältigt werden konnte.

Auch im weiteren Verlauf habe er sich auf der Dienststelle gegen die polizeilichen Maßnahmen gewehrt, die Beamten beleidigt und bedroht, heißt es weiter.

Aufgrund der Vorfälle und seiner erkennbaren Alkoholisierung wurde eine Blutentnahme durchgeführt und er musste die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen, so die Polizei.

Den Rosenheimer erwarten nun mehrere Anzeigen wegen Widerstand, Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.