Fast 20 Einsätze in einer Nacht

Turbulente Schicht für die Wasserburger Polizei - Buntes Spektrum an Delikten

image_pdfimage_print

Zu fast 20 Einsätzen allein im Rahmen der Nachtschicht auf den heutigen Samstag musste die Polizei Wasserburg ausrücken. Hierbei war das ganze Spektrum – von der Beleidigung über Körperverletzungs-Delikte bis hin zur Trunkenheit im Verkehr – geboten. Zunächst wurde am Abend bei einer Vermissten-Fahndung in Schnaitsee unterstützt. Die ältere Person konnte dann zum Glück im Rahmen der Fahndung unversehrt entdeckt und nach Hause gebracht werden.

Anschließend war die Polizei fast ausschließlich auf dem Frühlingsfest-Gelände in Wasserburg gebunden. Hier gab es unter anderem vier Körperverletzungs-Delikte mit jeweils leicht verletzten Personen, einen Streit und einen pöbelnden Festgast, heißt es.

Zwei Personen mussten in Gewahrsam genommen werden.

Gegen Ende der Nacht wurde dann noch eine betrunkene Autofahrerin bei einer Kontrolle festgestellt. Zu einem Atemalkoholtest war die Frau nicht mehr in der Lage.

In einer örtlichen Bank wurde noch der Geldausgabe-Automat beschädigt. Die Polizei fahndet nun anhand der Videoaufzeichnungen nach dem Täter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.