Engagiert und unparteiisch

Aus 13 Vereinen haben sich 23 junge Leute für das Schiri-Ehrenamt entschieden

image_pdfimage_print

neulinge 2Engagiert und unparteiisch. Leidenschaftlich und mit Sachverstand. Entscheidungsfreudig und fit. Als aktiver Fußball-Schiedsrichter muss man viele positive Eigenschaften vereinen. 23 junge, neue Fußball-Schiedsrichter gibt’s ab sofort für die Gruppe Chiem – nach nunmehr abgeschlossener Ausbildung für ein besonderes Ehrenamt! Die 23 Neu-Schiris kommen aus insgesamt 13 Vereinen in der Heimat …

DFI Bad Aibling (vier), TSV Bernau und SB DJK Rosenheim (je drei) sowie Türk Spor Rosenheim und TSV Bad Endorf (je zwei) entsandten dabei sogar mehr als einen Anwärter. Unter den Absolventen sind diesmal auch zwei junge Frauen.

Die jungen Referees werden künftig überwiegend gemäß ihres Alters im Juniorenbereich zum Einsatz kommen. Die älteren Absolventen sollen zunächst die Lücken bei den B- und C-Klassen schließen.

Michael Hofbauer, der als Lehrwart für die Ausbildung verantwortlich war, hatte sich erstmals für eine Ausbildung in zwei Blöcken entschieden. Nach einem Informationsabend folgten zwei Samstag-Ausbildungstage, bei denen er von Florian Schäfer, Tobias Metzger und Mustafa Kücük unterstützt wurde.

Wer wollte, konnte an einer Testprüfung teilnehmen und den Abschluss bildete dann die Prüfung mit 30 Fragen. Einige mussten in die Nachprüfung. Der Lauftest fand zuletzt statt – auf der Anlage des SB-DJK Rosenheim.

Die behutsame Einführung der Neulinge in ihr Amt sei jetzt besonders wichtig, so Schiri-Obmann Sepp Kurzmeier aus Ramerberg. Soweit sich die Möglichkeit biete, solle das „Tandempfeifen“ zum Einsatz kommen, denn durch ein direktes Feedback der betreuenden Kameraden in der Halbzeit und nach dem Spiel würden die Neulinge sehr viel lernen – und sich vor allem auch sicherer fühlen bei den ersten Einsätzen.

neulinge 1

Unser Foto:
Die Absolventen des Neulingskurses 2016 der SRG Chiem mit Lehrwart Michael Hofbauer (ganz hinten links) und Obmann Sepp Kurzmeier (ganz hinten rechts).

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.