Endorfer trug Fahne für Deutschland

Lohn für herausragende Leistungen bei Olympia in Sotschi

image_pdfimage_print

_GAS1794.NEFBad Endorf – Ein Endorfer Bundespolizist trug heute abend die Fahne für Deutschland: Der 24-jährige Doppel-Olympiasieger Felix Loch führte als Fahnenträger bei der Abschlussfeier der XXII. Olympischen Winterspiele in Sotschi das deutsche Team an. Aufgrund seiner starken Leistungen im Rodeln – Gold im Einzel und Gold in der Mixed-Staffel – sei er „ein Gesicht der Spiele“, sagte Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB).

 

Deshalb sei sehr schnell die Wahl auf ihn gefallen. Der Polizeimeister, der in Schönau daheim ist, war und ist sehr stolz darüber: „Das ist für mich eine Riesenehre.“

Foto: Bundespolizei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.