Eishockey-Fest: Landshut kommt!

Am Sonntag im Kathrein-Stadion - Noch 150 Restkarten

image_pdfimage_print

LOGO NEGATIVDas wird ein Eishockey-Fest am Sonntag: Die Starbulls empfangen die Landshuter zum Spitzenderby! Noch 150 Stehplatzkarten aller Kategorien wurden eigens für die Abendkasse zurückgehalten, die ab 16 Uhr geöffnet haben wird!  Wer also noch dabei sein möchte bei der ansonsten ausverkauften Partie, der sollte sich rechtzeitig anstellen. Spiel-Beginn: 18 Uhr! Es wird zudem eine Benefizaktion geben: Anlässlich des schrecklichen Verkehrsunfalls eines Fanbusses der Lausitzer Füchse, bei dem ein Fan sein Leben verloren hat und acht weitere zum Teil schwer verletzt wurden …

… werden beide Fanlager eine gemeinsame Sammelaktion für die Betroffenen und Hinterbliebenen durchführen.

Hierfür werden im Kathrein-Stadion vier große Tonnen aufgestellt, zwei an den Hauptausgängen und zwei an den Bierständen in den Kurven, in die die Fans ihre Pfandbecher reinwerfen können. Der Erlös wird den Unfallopfern und ihren Angehörigen zu Gute kommen.

Sieg nach Penaltyschießen bei Bietigheim

Nach einem holprigen Jahresausklang, mit Niederlagen gegen Riessersee und Weißwasser, mussten die Starbulls die Tabellenführung wieder ihrem bayerischen Erzrivalen Landshut überlassen. Erneut waren gleich mehrere Rosenheimer Akteure angeschlagen bzw. verletzt. Entsprechend war bis zuletzt nicht klar, welche Mannschaft beim Meister Bietigheim auflaufen würde können. Einmal mehr wurden die Starbulls aber ihrem guten Auswärtsruf gerecht und rangen das top besetzte Team von Kevin Gaudet nach Penaltyschiessen nieder und sicherten sich den zwölften Auswärtssieg in der laufenden Saison!

.

Da auch der EVL Landshut seine Minikrise überwunden zu haben scheint und seine letzten vier Partien souverän gewonnen hat, haben sie jetzt wieder mit drei Punkten Vorsprung auf die Starbulls die Nase vorne. Dabei schien das Team von Jiri Ehrenberger vor Weihnachten mal kurz den Faden und die eigene Selbstsicherheit verloren zu haben und machte mit einigen Negativergebnissen auf sich aufmerksam. Am Auffälligsten war sicherlich die hohe Niederlage beim SC Riessersee gewesen, der weite Teile der Fans und des medialen Umfeldes sogar spekulieren ließ, die Mannschaft würde gar gegen den eigenen Trainer spielen. Natürlich ist davon jetzt keine Rede mehr, nachdem der EVL die Poleposition wieder belegt und vor allem wieder vor seinem Erzrivalen aus Rosenheim zu finden ist.

Dabei haben die Starbulls in der momentanen Derbybilanz dieser Saison noch mit 2:1 Siegen die Nase vorne und könnten mit einem weiteren Sieg nach regulärer Spielzeit wieder nach Punkten mit den Niederbayern gleich ziehen.
Die Fans erwartet also gleich zum Jahresbeginn ein Saisonhöhepunkt der ganz besonderen Art. Entsprechend gut lief auch der Kartenvorverkauf. Nachdem die Sitzplätze bereits länger ausverkauft waren, gingen heute im Laufe des Tages auch das Onlineticket- Kontingent an den Mann.
Für die Benefizaktion zugunsten der Unfallopfer wurde auch ein Spendenkonto eingerichtet:
Konto-Nummer: 502 174 145
Bankleitzahl: 85050100
Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien
Alternativ:
IBAN: DE65850501000502174145
BIC: weladed1grl
Kontoinhaber: Eric Taubert
Verwendungszweck: „Marcus“

Die Starbulls sind sich mit den Landshutern einig:

Geld ersetzt natürlich keinen geliebten Menschen, aber es hilft vielleicht, die Belastungen in den kommenden Wochen ein wenig zu mindern!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.