Ein „Hexenmeister“ am Brett

Wasserburger beim 20. Offenen Jugendturnier der Schachfreunde Deisenhofen

Beim 20. Offenen Jugendturnier der Schachfreunde Deisenhofen am Palmsonntag wagten sich auch vier Wasserburger Schachmatadore in die Arena der Kyberg-Halle in Oberhaching. Als „Hexenmeister“ am Brett erwies sich einmal mehr der achtjährige Benedikt Racky (Foto). In einer Partie verlor er zwar die Dame, stellte aber eine geschickte Falle.

Der Gegner schielte nach weiterem Materialgewinn und gabelte mit dem Springer die Türme. Doch den jungen Innstädter fochte das nicht an: Er setzte im Gegenzug mit seinem Springer den gegnerischen König in der Ecke matt. Nach sieben Runden hatte Benedikt fünf Partien gewonnen und kam bei 36 Teilnehmern seiner Gruppe auf den starken, dritten Pokalplatz in der U8.

Pokalgewinner und Wasserburger in den Altersklassen:

U18, 7 Teilnehmer*innen

  1. Lorenz Gauchel, SK Germering, 5 Punkte
  2. Denny Lawrenz, SC Wolfratshausen, 4
  3. Jan Kessler, SC Unterhaching, 3

U16, 20 Teilnehmer*innen

  1. Lars Goldbeck, SC Vaterstetten-Grasbrunn, 7
  2. Daniel Lichtmannecker, SC Garching 1980, 5,5
  3. Kadir Özden, MSA Zugzwang, 5

U 14, 19 Teilnehmer*innen

  1. 1. Sebastian Astner, FC Ergolding 1932, 6,5
  2. Leon Staudacher, Tarrasch 1945 München, 5 (27,5 Wertung)
  3. Laurin Stegert, SC Ammersee, 5 (26 Wertung)
    10. Kenzo Strauß, SK Wasserburg, 4

U12, 37 Teilnehmer*innen

  1. Denis Werner, SC Garching 1980, 7
  2. Lukas Laschinger, SC Wolfratshausen, 6
  3. Christian Kraftsik, SC Vaterstetten-Grasbrunn, 5,5
    27. Selina Racky, SK Wasserburg, 3

U10, 56 Teilnehmer*innen

  1. Robert Manakov, TV Tegernsee, 6,5
  2. Quirin Walbrecht, TV Tegernsee, 6
  3. Siri Prinzen, Tarrasch 1945 München, 5,5
    50. Roman Forsch, SK Wasserburg, 2

U8, 36 Teilnehmer*innen

  1. Johannes Keck, SV Lauf an der Pegnitz, 7
  2. Vinzenz Schilay, SK Neumarkt (in der Oberpfalz), 6
  3. Benedikt Racky, SK Wasserburg, 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.