Eine Suche nach dem Wunderbaren

Brauhaus-Konzert in Attel mit Duo Eisenreich/Hinterseher

image_pdfimage_print

andima_1kAttel – Martina Eisenreich und Andreas Hinterseher kommen zur Stiftung Attl. Into The Deep – auf der Suche nach dem Wunderbaren – so heißt ihr Konzert im Brauhaus am Sonntag, 20. Oktober. Bereits vor zwei Jahren verzauberten die beiden das Brauhaus. Zwei virtuose Ausnahmemusiker in einer intensiven musikalischen Begegnung, wie sie nur in diesem Duo entstehen kann. Schöne Filmmusiken und wundersame Klanglandschaften treffen auf phantastisch feurige Quadro Nuevo Reise-Erzählungen, exklusiv im Duo Violine und Akkordeon.

Besonders ist das absolute, intuitive musikalische Verständnis zwischen den beiden Künstlern – das in einer puren Unmittelbarkeit des Gefühls zu eindringlichen Bildern wird, die die musikalischen Stimmungen in die Tiefe hinein ausleuchten.

Auf dieser gemeinsamen Ebene entstehen neben vielen Eigenkompositionen ganz neue, ergreifende Interpretationen alter Filmmelodien wie Il Postino, Papa can you hear me aus „Yentl“ oder Du gehst durch all meine Träume aus dem alten deutschen Kinofilm „Traummusik”. Auch Astor Piazzollas Klassiker Oblivion wurde einst im Film „Henry IV. The Mad King” eingesetzt. Und Aram Khachaturians wunderschönes Adagio aus der Oper „Spartacus” ist spätestens mit der britischen Fernsehserie „Die Onedin-Linie” einem sehr breiten Publikum bekannt geworden.

Karten für das Konzert im Brauhaus Attel am Sonntag, 20. Oktober, gibt es unter der Telefonnummer 0 80 71 – 102-104, per E-Mail unter mail@stiftung.attl.de . Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. Beginn des Konzerts ist um 19 Uhr.    mw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.