Ein Wochenende, zwei starke Gegner

Wasserburgs Basket-Damen treffen erst auf Keltern und am Feiertag daheim auf Freiburg

image_pdfimage_print

basket

Zwei schwere Brocken an diesem langen Doppelspiel-Wochenende für die Basketball-Damen aus Wasserburg in der ersten Bundesliga! Am morgigen Samstag in Keltern bei den Rutronik Stars und am Feiertags-Montag (16 Uhr, Badria-Halle) gegen die Eisvögel Freiburg warten gleich zwei Clubs auf Wasserburg , die dieses Jahr am EuroCup teilnehmen und dementsprechend ihre Mannschaften zusammengestellt haben. „Der Spielplan meint es gut mit uns“, erklärt Head-Coach Georg Eichler allerdings, der sich freut, im Vorfeld auf die Ende Oktober beginnende internationale Saison auch in der Liga gefordert zu werden …

„Nach dem harterkämpften Sieg gegen Hannover letztes Wochenende geht es gleich weiter mit den Herausforderungen. Das ist die optimale EuroCup-Vorbereitung vor uns.“ Sein Team habe gut trainiert und auch in dieser Woche wieder einen Schritt nach vorne gemacht. Außer auf Rebecca Thoresen, die weiter krankheitsbedingt ausfällt, kann der Wasserburger Trainer auf seinen kompletten Kader zurückgreifen.

Das wird auch wichtig sein, denn am Samstag in Keltern beim Wiedersehen mit einigen ehemaligen Wasserburger Spielerinnen – allen voran Steffi Wagner – ist die wohl am tiefsten besetzte Mannschaft der 1. DBBL Gegner des amtierenden Deutschen Meisters und Pokalsiegers vom Inn.

Den Ausfall von Stina Barnert – die Ex- TSV-Spielerin zog sich in der Vorbereitung einen Kreuzbandriss zu – kompensierten die Baden-Württembergerinnen mit der Verpflichtung der Top-Aufbauspielerin Quenice Davis, die noch aus ihrer Zeit in Herne bestens bekannt ist.

Diese Woche vermeldete das Team von Coach Christian Hergenröther, das sich am ersten Spieltag Saarlouis geschlagen geben musste, dann noch, dass mit Anita Teilane eine weitere ehemalige Innstädterin und international sehr erfahrene Centerin für die Sterne auflaufen wird.

Wer nicht in der Halle des Schulzentrums Dietlingen dabei sein kann, kann das Spiel über Live-Stream und Live-Scouting verfolgen. Die Links dazu sind zu finden auf www.basketball-wasserburg.de/live.
Weniger als 48 Stunden nach der Auswärtspartie folgt der nächste schwere Brocken: In der heimischen Badria-Halle sind am Nationalfeiertag die Freiburgerinnen zu Gast. Die Mannschaft aus dem Breisgau war ebenfalls mit einer Niederlage gegen Herne in die Saison gestartet. Topscorerin war dabei Neuzugang Kristen McCarthy (16 Punkte), die schon letzte Saison für Halle zweitbeste Scorerin der Liga war. Jeweils 15 Punkte erzielten die neue Aufbauspielerin von Coach Aleksandar Bozic Jovana Vukoje und das deutsche Top-Talent Satou Sabally.
„Die Zeit zwischen den Spielen ist zwar knapp, aber wir werden auch auf Freiburg top vorbereitet sein“, so Eichler: „Auch das ist ein Vorgeschmack auf die nächsten Monate mit vielen englischen Wochen.“

Für die Wasserburger Fans gibt es am Montag in der Badria-Halle einen Geschenkkorb des Genussladers in Edling zu gewinnen. Wer sich das komplette Spiel über verwöhnen lassen will, kann das im neuen VIP-Bereich tun: Für 19 Euro Aufpreis zur Eintrittskarte pro Person und Spiel gibt es Leckereien von Mustis Mittelmeerspezialitäten, hausgemachte Kuchen und Getränke in gemütlicher Atmosphäre vor, während und nach dem Spiel der Damen.

Foto: TSV Wasserburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.