Ein Wärmenetz für die Altstadt

Heute wieder öffentliche Sitzung des Wasserburger Stadtrates

image_pdfimage_print

Die nächste Sitzung des Wasserburger Stadtrates findet am heutigen Donnerstag um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses statt. Unter anderem geht es um die Planungen des barrierefreien Zugangs zum Bürgerbüro, um die Betriebszeiten zum Frühlingsfest und um die Errichtung eines Wärmenetzes in der Altstadt. Die Tagesordnung:

Ö1 – Bekanntgabe von behandelten Tagesordnungspunkten deren Nichtöffentlichkeit entfallen ist
Ö 2 – Errichtung eines Wärmenetzes in der Altstadt; Präsentation der Ergebnisse der Haushaltsbefragung und des Vorentwurfes Wärmenetz Altstadt 1 VO/2017/628

Ö 3 – Resolution des Stadtrates an den Bayerischen Landtag zur Beibehaltung des Wahlauszählverfahrens nach Hare-Niemeyer im Gesetz über die Wahl der Gemeinderäte, der Bürgermeister, der Kreistage und der Landräte (GLKrWG); Antrag der Stadtratsfraktion vonBündnis 90/Die Grünen VO/2017/620

Ö 4 – Antrag auf Marktfestsetzung gem. § 69 Gewerbeordnung des Wirtschaftsförderungsverband Wasserburg a. Inn e.V. für die Veranstaltung: Wasserburger Frühlingsfest; Änderung der Betriebszeit von 23.30 Uhr auf 24 Uhr VO/2017/621

Ö 5 – Bekanntgabe Ergebnis der Jahresrechnung 2016 der Heiliggeist-Spitalstiftung Wasserburg a. Inn VO/2017/624

Ö 6 – Bekanntgabe Ergebnis der Jahresrechnung 2016 der Stadt Wasserburg a. Inn VO/2017/625

Ö 7 – Rathaus Wasserburg a. Inn; Vorstellung der Planung zur barrierefreien Umgestaltung des Bürgerbüros im Jahr 2017 VO/2017/623

Ö 8 – Arbeitsgemeinschaft für die Entwicklungsplanung des Raumes Wasserburg a. Inn; Zustimmung zum ARGE-Protokoll vom 28. März 2017 VO/2017/637

Ö 9 – 4. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 15 „Nördliche Burgau, BA IV“; Behandlung der Bedenken und Anregungen nach Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung – Billigungs- und Auslegungsbeschluss VO/2017/638

Ö 10 – 4. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 27 „Staudham“; Behandlung der Bedenken und Anregungen nach Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung

Nichtöffentlicher Teil …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Ein Wärmenetz für die Altstadt

  1. Hat man Geothermie schon geprüft, das wäre optimal, sogar das Badria Beckenwasser könnte man damit beheizen und es gäbe überhaupt keine Emissionen, gar keine !
    Sogar Stromerzeugung wäre damit machbar, vielleicht findet sich sogar eine Heilquelle, dann könnte es sogar
    ein Bad Wasserburg am Inn geben.

    9

    4
    Antworten