Ein Schlückchen mit guten Freunden

Teil 22: Heute mit Michael Atzinger vom Bayerischen Rundfunk

image_pdfimage_print

PR – 30 Jahre Markthallen Wasserburg – über die Geschichte des Feinkostladens im Herzen der Altstadt haben wir ausführlich berichtet. Auch die nächsten Monate halten Andi Ass und seine Familie zahlreiche Jubiläumsangebote parat. Darunter auch viele erlesene Weine, die dieser Tage die Redaktion der Wasserburger Stimme schon mal kosten durfte. Diesmal mit von der Partie: Michael Atzinger (rechts) vom Bayerischen Rundfunk. Er präsentiert unter anderem das Frühmagazin „Allegro“ auf BR-Klassik. Atzinger kam zusammen mit seinem Sohn und dessen Freundin in die Markthallen.

Zusammen genoss man Sardiniens Nummer 1, einen Abidoru. Dazu Andi Ass:

>>Gegründet wurde das Weingut von zwei abenteuerlustigen Piemontesern, die überzeugt waren, dass sich aus den urwüchsigen Weiden im Hinterland des historischen Hafens von Alghero fruchtbare Weinberge entwickeln ließen. Das waren der Ingenieur Sella und der Rechtsanwalt Edgardo Mosca. Dazu ließen die beiden Entrepreneure in einem epochalen Akt auf einer Fläche von einigen hundert Hektar riesige Gesteinsbrocken von den Feldern entfernen und pflanzten auf den freigelegten Flächen Rebstöcke. Ein  besonderer Weißwein entstand – lebendig, fruchtbetont, zarter, salziger Noten und feiner Würze, strohgelb im Glas mit den Noten von tropischen Früchten. So kann man den Spätsommer und Herbst genießen.<<

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.