Ein österlicher Tag mit X …

Das war wohl nix: FC Grünthal verliert gestern das Verfolgerduell in der Kreisliga

image_pdfimage_print

Eine am Ende klare Auswärts-Niederlage musste der FC Grünthal am gestrigen Ostermontag in Großholzhausen beim Verfolgerduell der Kreisliga einstecken, nachdem man in der zweiten Halbzeit innerhalb von 15 Minuten die Partie komplett aus der Hand gab. Von Beginn an entwickelte sich eine flotte Partie, die von beiden Seiten mit viel Einsatz geführt wurde. Die Heimmannschaft versuchte sofort das Heft in die Hand zu nehmen und setzten den FCG gleich unter Druck.

Die erste Tormöglichkeit jedoch hatte der FCG in der 11. Spielminute. Ein gut vorgetragener Konter landete bei Irfan Selimovic, der aus halbrechter Position nur das Außennetz traf. Nur sieben Minuten später die nächste gute Chance für die Reiter-Elf. Eine gute Kombination kam zu Simon Schatzeder, der den Ball gut auf Anton Manhart querlegte, dessen Torabschluss jedoch freistehend aus rund 15 Metern direkt in die Hände von ASV-Keeper Moller landete.

Das Bild änderte sich kaum, Großholzhausen machte das Spiel und blieb besonders bei Standards gefährlich, Grünthal hingegen hatte wie auch schon in den Spielen zuvor die besseren Chancen, verpasste jedoch das 1:0 zu machen. Kurz vor der Halbzeit gelang dem FCG sogar ein Treffer, dieser wurde jedoch vom Unparteiischen wegen gefährlichen Spiels abgepfiffen.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Großholzhausen weiter Druck aufzubauen, gute Tormöglichkeiten blieben jedoch Mangelware. Die Grünthaler mussten auf die erste Gelegenheit bis zur 57. Minute warten, diese ihre Beste der gesamten Partie. Ein guter Freistoß von Jakob Obermayr erreichte im Strafraum Irfan Selimovic, der freistehend vor Keeper Moller den Ball nicht im Tor unterbrachte.

Diese Fahrlässigkeit vorm Tor sollte sich wie so oft im Fußball noch rächen.

Besonders mit der Einwechslung von ASV-Goalgetter Maxi Schober verstärkten die Hausherren den Druck und so kam es in der 68. Minute zur Führung für Großholzhausen. Ein Missverständnis in der FCG-Abwehr führte zu einem Strafstoß, den Schober sicher verwandelte.

Die Mannschaft von Grünthal-Coach Hermann Reiter zeigte sich sichtlich geschockt und agierte von nun an völlig verunsichert. Dies nutzten die Holzhausener gnadenlos aus und bauten ihre Führung in der 72. Minute und 82. Minute auf 3:0 aus.

Die letzte Chance des Spiels hatte nochmal der FC Grünthal, Anton Manhart scheiterte jedoch aus guter Position wiederum an Torhüter Moller …
Für den ASV Großholzhausen war es ein wichtiger Heimsieg im Kampf um die vorderen Plätze. Der FCG hingegen bringt sich aufgrund der momentan eklatanten Abschluss-Schwäche selbst um jegliche Punkte und verweilt derzeit im Tabellenmittelfeld.

Besonders am kommenden Samstag gilt es, diese wieder abzustellen, denn da kommt der SV Reichertsheim nach Unterreit zum Derbykracher.

ps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.