„Ein kleines Wunder“ gesegnet

Pfaffinger Feuerwehr feierte mit Fahnenweihen - Dank an die vielen Helfer

image_pdfimage_print

Altes neu gesegnet und in Ehren gehalten: Die Freiwillige Feuerwehr Pfaffing ließ ihre Original-Gründungsfahne aus dem Jahre 1873, die noch vollständig erhalten war, überholen und restaurieren. Da zu dieser Zeit viele dieser Fahnen in den Kriegsjahren vernichtet wurden, sei es ein kleines Wunder, dass diese Fahne noch existiere, so Pfaffings Feuerwehr-Vorstand Franz Glasl (ganz rechts im Bild), der das edle Stück für die nachfolgenden Generationen erhalten will. Jetzt fand die Segnung statt …

Der Verwaltungsrat hatte nicht nur die Restaurierung der Gründungsfahne, sondern auch eine Teilerneuerung der Farracher Fahne beschlossen.

Der Rahmen zur Segnung durch Pfarrer Josef Huber war feierlich: Man wählte das traditionelle Sommerfest …

Die Gründungsfahne wurde von zwei jungen Feuerwehrmännern in original alten Uniformen getragen. In einer Glasvitrine im Feuerwehrhaus wird sie für die Zukunft Platz finden.

An dieser Stelle möchte sich die Freiwillige Feuerwehr Pfaffing bei allen Beteiligten die durch ihre Mithilfe oder Kuchenspenden zu einem gelungenen, zweitägigen Sommerfest der Pfaffinger Wehr beigetragen haben, herzlichst bedanken. Man freue sich auf weitere schöne, gemeinsame Feste …

pb

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.